Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Chronik

Weitere Infos Chronik

1882: Eisenbahningenieur Edmund Heusinger von Waldegg entwirft die Bahn.
1896: Vermessung der Trasse und Gründung der Göttinger Kleinbahn AG.
1897: Bau der Strecke Göttingen–Rittmarshausen und Eröffnungsfahrt.
1898: Güterverkehr startet.
1906: Bau der Strecke Rittmarshausen– Duderstadt.
1922–1924: Rittmarshausen–Duderstadt ruht.
1931: Stilllegung Rittmarshausen–Duderstadt.
1934: Abbau der Trasse Weißenborn–Duderstadt.
1937: Abbau der Trasse Rittmarshausen–Weißenborn.
1945: Nach fünf Wochen Pause nimmt die Bahn ihren Betrieb wieder auf.
1946: Umbenennung der Göttinger Kleinbahn AG in Gartetalbahn AG.
1950: Busse bedienen die Strecke Göttingen–Rittmarshausen–Weißenborn.
1954: Einsatz Triebwagen.
1957: Letzte Fahrt im Personenverkehr und Auflösung der Gartetalbahn AG.
1959: Schienenverkehr (zuletzt nur Rübentransport) wird endgültig eingestellt, die Trasse abgebrochen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Historische Bilder

Vor 50 Jahren wurde der Schienenverkehr zwischen Göttingen und Rittmarshausen endgültig eingestellt. Im März 1959 rollte der letzte Triebwagen der Göttinger Kleinbahn AG durch das Gartetal, bereits im Juni des selben Jahres wurden die Schienen abgebaut und die Wagen abgewrackt.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt