Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
City-Umbau Göttingen: „In den Startlöchern“

Zwei Wochen frostfrei City-Umbau Göttingen: „In den Startlöchern“

Das Pflaster vor dem Alten Rathaus ist derzeit noch Flickwerk. Bis zu Beginn des Weihnachtsmarktes Ende November vergangenen Jahres wurde in der Fußgängerzone und an der Nordseite des Marktes noch kräftig gebaut. Einige Leitungen sind dort bereits verlegt, die Bauarbeiten ruhten über den Winter. Das soll sich bald ändern.

Voriger Artikel
Januar-Wetter: Nur 20 Stunden Sonne
Nächster Artikel
Neuer Toom-Baumarkt soll in Grone entstehen

Flickwerk vor dem Alten Rathaus: Die Umbauarbeiten sollen noch im Februar beginnen.

Quelle: Heller

Göttingen. Das neue Pflaster liegt schon in der Weender Straße, zumindest in dem Abschnitt zwischen Nabel und der Kreuzung Barfüßerstraße.

Als nächster Bauabschnitt für die Umgestaltung der Fußgängerzone ist der Bereich Markt und Kornmarkt vorgesehen. Schnee und Dauerfrost haben sich derzeit aus der Region verabschiedet.

„Wenn das Wetter so bleibt, können wir Mitte oder spätestens Ende Februar weiter bauen“, sagt Göttingens Stadtbaurat Thomas Dienberg auf Tageblatt-Anfrage. Und weiter: „Wir stehen in den Startlöchern.“ Um mit dem neuen Bauabschnitt beginnen zu können, muss es aber mindestens zwei Wochen frostfrei bleiben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue Pläne

Die Aufwertung und der Mieterwechsel in der Weender Straße nördlich des Nabels gehen weiter. Mit einer neuen Filiale will der Drogerieriese Rossmann in das Haus Weender Straße 47 einziehen. Konzernsprecherin Sina Balkau bestätigt entsprechende Informationen des Tageblattes.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt