Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Demo gegen Ausländerpolitik und Abschiebung

Kundgebung vor dem Neuen Rathaus Demo gegen Ausländerpolitik und Abschiebung

Unter dem Motto „Schluss mit den rassistischen Sondergesetzen in der Familienpolitik“ haben am Donnerstagnachmittag etwa 50 Menschen in Göttingen gegen die aktuelle Ausländerpolitik demonstriert.

Voriger Artikel
Mit Musik gegen den Murmeltiermodus
Nächster Artikel
Castor-Demo am Bahnhof

Am Neuen Rathaus: Demonstration gegen Abschiebungen.

Quelle: Pförtner

Die Protestkundgebung vor dem Neuen Rathaus richtete sich gegen die dort ansässige Ausländerbehörde. Mitglieder der linksorientierten Organisation „Redical M“ und des Arbeitskreises Asyl forderten unter anderem von den regionalen Behörden und der Politik „Gleiche Rechte für alle“ und die Beendigung von „Diskriminierung, Ausgrenzung und Bevormundung“ von Ausländern.

Bereits eine Dreiviertelstunde nach dem Beginn der Kundgebung auf dem Hiroshima-Platz begann sich die Demonstration aufzulösen. Eine weitere Viertelstunde später war sie offiziell beendet. Laut Polizei Göttingen sei die Kundgebung ohne jeden Zwischenfall verlaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt