Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus brennt

Brandstiftung Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus brennt

Zu einem Brand in einem denkmalgeschütztes Fachwerkhaus am Northeimer Kirchplatz ist die Feuerwehr Northeim in der Nacht zu Freitag, 9. November, ausgerückt. Weil das leerstehende Wohnhaus einsturzgefährder war, kam die Drehleiter zum Einsatz. Mit einer Wärmebildkamere suchten die Feuerwehrleute nach Brandnestern.

Voriger Artikel
Farbbeutel gegen Links
Nächster Artikel
116 Verstöße in drei Stunden

Brand in Northeim: das denkmalgeschützte Fachwerkhaus ist einsturzgefährdet.

Quelle: Lange

Northeim. Gegen 3.30 Uhr hatte ein Anwohner von dem Kirchplatz in Northeim an einem denkmalgeschütztem leerstehenden Wohnhaus Feuer gesehen und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die Ortsfeuerwehr Northeim die mit fünf Einsatzfahrzeugen und etwa 18 Feuerwehrleuten vor Ort waren löschten unter schwerem Atemschutz die Flammen und kontrollierten mit einer Wärmebildkamera die angrenzenden Räume und Decken nach verborgenen Brandnestern.

Da das Haus wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden konnte, wurden die oberen Räume mit Hilfe der Drehleiter kontrolliert. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Brandermittlung aufgenommen. Da eine technische Ursache für die Brandentstehung weitgehend ausgeschlossen werden kann, gehen die Ermittler derzeit von einer vorsätzlich oder fahrlässig begangenen Brandstiftung aus. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

eb/bd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt