Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Deutsche Post: Mehr Personal in Göttingen

Filialen und Paketstation Deutsche Post: Mehr Personal in Göttingen

Die heftige öffentliche und politische Kritik an langen Wartezeiten bei der Göttinger Hauptpost am Bahnhof zeigt Wirkung. Freitag kündigte die Deutsche Post an, in zwei Partnerfilialen in Göttingen künftig Pakete auszugeben. Außerdem sollten drei Packstationen erweitert und zusätzliche eingerichtet werden.

Voriger Artikel
In Bus und Internetcafé: Betrüger bietet Notebooks zum Verkauf an
Nächster Artikel
Friedland: Pläne für „Schulhof optimal“

In der Schalterhalle der Post am Bahnhof bildeten sich immer wieder lange Schlangen. Nun wird mehr Personal eingesetzt.

Quelle: CH

Göttingen. Konkrete Standorte könnten allerdings noch nicht benannt werden.

Der Paketversand habe in jüngster Zeit stark zugenommen, was sich auch im Bereich der Stadt Göttingen bemerkbar mache – vor allem in der Postbankfiliale am Bahnhof, teilte Postsprecher Martin Grundler mit. „Trotz des hohen Einsatzes der Belegschaft ist man hier im angebotenen Service zeitweise an Grenzen gestoßen und musste reagieren.“ Erste Schritte seien eingeleitet worden, um den Service zu verbessern. Weitere seien geplant.

So setze die Postbank bereits zwei zusätzliche Mitarbeiter in der Filiale am Bahnhof ein. Außerdem werde die Post in der Partnerfiliale in Weende, Große Breite, und in der Partnerfiliale im Schopenhauerweg zukünftig Postsendungen zur Abholung für Kunden bereithalten. Damit solle in etwa drei Wochen begonnen werden. Zudem sollen die Kapazität der drei Göttinger Packstationen verdoppelt und weitere bis zu drei Packstationen eingerichtet werden.

In den vergangenen Monaten hatten sich immer wieder Kunden darüber beschwert, dass sich vor der Post am Bahnhof lange Warteschlangen bildeten. Vor allem in Spitzenzeiten am Freitag oder Sonnabend standen die Kunden zuletzt bis auf die Straße und mussten manchmal bis zu einer Stunde warten, bis sie an der Reihe waren. Das hatte auch die Politik auf den Plan gerufen.

Mit den Service-Defiziten der Göttinger Hauptpost am Bahnhof befasste sich daher gestern auch der Rat der Stadt Göttingen. Allerdings zog die SPD-Fraktion ihren Antrag, das Gespräch mit der Post zu suchen, wegen der aktuellen Entwicklung und der Aussicht auf eine Verbesserung des Kundenservices zurück .

afu/kk

Hinweis: Der Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Post-Ärger wird Thema im Stadtrat

Mit den Service-Defiziten der Göttinger Hauptfiliale der Deutschen Post am Bahnhof wird sich nun auch der Rat der Stadt befassen. Die SPD-Fraktion will die Verwaltung dazu auffordern, „Gespräche mit der Postbank als Betreiber der Hauptpost in der Heinrich-von-Stephan-Straße zur Verbesserung des Service zu führen“.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt