Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ein Rathaus-Geist und eine Eingemeindung

Premiere am Freitag Ein Rathaus-Geist und eine Eingemeindung

Die Adelebser Burgschauspieler proben wieder und wollen mit einem Stück auf die Bühne. Gezeigt wird „Der Geist im Rathaus“, eine Komödie in drei Akten von Hans Schimmel.

Voriger Artikel
„Wenn man ausschenkt, muss man es auch essen“
Nächster Artikel
Gemeinde Rosdorf soll Knöllchen verteilen

Burgschauspieler bei der Probe: Im Rathaus spukt ein Gespenst, es gibt aber auch etwas zu lachen.

Quelle: Hinzmann

Adelebsen. Gutrich Brockhaus und Gunda Kaschke führten bisher ein ziemlich geruhsames Leben als Beamte im Rathaus. Dies ändert sich allerdings, als Dana Sprengel-Sauer als Bürgermeisterin das Ruder übernimmt. Ihr ehrgeiziges Ziel ist es, den Nachbarort einzugemeinden und Oberbürgermeisterin zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sie den Unternehmensberater Walter Schön, der nicht ganz uneigennützige Pläne verfolgt, da ihm eine Supermarktkette eine fette Prämie versprochen hat, um an ein begehrtes Baugrundstück zu kommen. Dumm nur, dass ausgerechnet hier das denkmalgeschützte Rathaus steht –  der Wohnsitz des Gespenstes Nikolaus Nachtigall. Als dieser erfährt, dass das Rathaus abgerissen werden soll, beschließt er, mit Hilfe von Brockhaus diese Pläne zu durchkreuzen.

Dauergäste im Rathaus sind die beiden verfeindeten Nachbarinnen Karla Gutknecht und Rita Knopf, die keine Gelegenheit auslassen, sich und andere zu beharken. Auch die Wahrsagerin Emma Schwein, alias Esmeralda, tritt auf den Plan. Das ist für Nikolaus nicht nur die Gelegenheit, sein Heim zu retten, er möchte sich auch mal wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten so richtig amüsieren.

Beim Kampf im Rathaus mit dabei sind Kerstin Busche, Hannelore Grimme, Andrea Hesse, Christina Koch, Wolfgang Kriphale, Sabine Malchow, Sandra Daniel, Julian Sporleder und Heinrich Westphal. Premiere ist am kommenden Freitag. Aufführungstermine in der Aula der Haupt- und Realschule Adelebsen sind Freitag, 9., und Sonnabend, 10. November, um 19.30 Uhr, am Sonntag, 11. November, um 15 Uhr, am Freitag, 16., und Sonnabend, 17. November, um 19.30 Uhr und schließlich am Sonntag, 18. November, um 18 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der Volksbank Adelebsen und im Bastelstudio Bretthauer in der Langen Straße.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt