Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Tag nur für Mädchen in der Funsporthalle

Göttingen Ein Tag nur für Mädchen in der Funsporthalle

„Mädchen in Aktion“ heißt es anlässlich des Internationalen Mädchentages am Mittwoch, 11. Oktober, in Göttingen. Dann veranstaltet der Mädchenarbeitskreis der offenen Kinder- und Jugendarbeit von 14 bis 18 Uhr einen großen Aktionstag in der Funsporthalle an der Bertha-von-Suttner-Straße 2.

Voriger Artikel
Stadt Göttingen versteigert Fahrräder
Nächster Artikel
Weil und Schwesig kommen

Der Aktionstag richtet sich nach Angaben der Stadtverwaltung an Mädchen jeglichen Alters.

Quelle: Christoph Mischke

Göttingen. Der Aktionstag richtet sich nach Angaben der Stadtverwaltung an „Mädchen jeglichen Alters und selbstverständlich unabhängig von ihrer Herkunft“. Diese können an dem Tag unterschiedliche Angebote wahrnehmen und sich an Mitmachaktionen in der Funsporthalle beteiligen. Unter anderem können sie den Angaben nach Sportgeräte wie Inliner, Funracer und Waveboards ausprobieren und die Kletterwand bezwingen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Der Eintritt ist frei.

„Mädchen sind stark“, heiße es häufig in frauenpolitischen Diskussionen, so die Stadtverwaltung. Mädchen hätten aber vielerorts noch nicht die gleichen Chancen, am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teilzunehmen. Ihre Lebensplanung sei oft fremdbestimmt und von Ungleichheiten geprägt, vor allem in Entwicklungsländern. Um auf die zahlreichen Ungerechtigkeiten und Herausforderungen, denen Mädchen tagtäglich begegneten, aufmerksam zu machen, hätten die Vereinten Nationen 2011 in New York beschlossen, den 11. Oktober als Internationalen Mädchentag auszurufen. An dem weltweiten Aktionstag stehen Mädchen mit ihren spezifischen Problemen und Benachteiligungen im Mittelpunkt.

An der Aktion in Göttingen sind neben dem Frauenbüro der Stadt Göttingen das Kinderhaus Abraxas, das Kinderhaus Lohmühle, der Jugendtreff Grone, das Jugendzentrum Maschmühle, das Jugendzentrum Holtenser Berg, das Kinderhaus Leineberg, das Unabhängige Jugendzentrum Weende, das Kinder- und Jugendhaus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sowie das Frauenprojekt Kore beteiligt.

Von Laura Brand

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt