Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Einbrüche in Friseurladen und in Imbiss

Polizei ermittelt Einbrüche in Friseurladen und in Imbiss

Zwei Einbrüche in der Nacht zum Montag beschäftigen die Polizei Göttingen: In Hann. Münden brachen Unbekannte in ein Friseurgeschäft ein und nahmen Sparbüchsen für Trinkgelder mit. In Göttingen hatten es Einbrecher auf das Wechselgeld eines Imbisses in der Weender Straße abgesehen.

Voriger Artikel
57 Radfahrer ohne Licht unterwegs
Nächster Artikel
Göttinger handeln mit illegalen Potenzmitteln

Zwei Einbrüche hat es im Landkreis Göttingen in der Nacht zu Montag gegeben.

Quelle: SPF (Symbolfoto)

Göttingen/Hann. Münden. Bei einem Einbruch in ein Friseurgeschäft in Hann. Münden haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 7. Januar, einen geringen Geldbetrag erbeutet. Die Diebe drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Geschäft im Wiershäuser Weg ein und stahlen Wechselgeld aus einer Kasse sowie mehrere Sparbüchsen für Trinkgelder.

Ebenfalls in der Nacht zu Montag sind Unbekannte durch eine Tür in einen Imbiss in der Weender Straße eingedrungen und haben Wechselgeld aus einer Kasse gestohlen. Außerdem versuchten die Diebe einen dort aufgestellten Automaten aufzubrechen, was misslang. Der Gesamtschaden im Imbiss beträgt rund 450 Euro.

ots/bd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt