Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„EinkaufsArt“ sorgt für volle Innenstadt

Verkaufsoffener Sonntag „EinkaufsArt“ sorgt für volle Innenstadt

Zu Tausenden sind die Menschen gestern in die Göttinger Innenstadt geströmt. Von 13 bis 18 Uhr hatten die Geschäfte am Sonntag geöffnet, und viele boten nicht nur ihre Ware feil. Getreu dem Titel des Tages „EinkaufsArt – Kunst genießen und shoppen“ präsentierten sich zudem viele Künstler in den Verkaufsräumen. Organisiert wurde die Aktion von Pro City.

Voriger Artikel
Nach der Flut: Richtfest für neues Sporthaus
Nächster Artikel
Nach der Impfung

Großes Publikum: Zauberer Andy Clapp zieht die Besucher der Göttinger „EinkaufsArt“ in seinen Bann.

Quelle: Heller

Die Weinhandlung Bremer zum Beispiel zeigte Skulpturen der Künstlerin Lilli Stehling. Man habe sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie die Objekte „harmonisch zu den Flaschen passen“, sagte Inhaber Philipp Bremer. Einen kompletten Tag habe allein der Aufbau gedauert. Das habe sich gelohnt: „Mindestens die Hälfte der Leute waren wegen der Kunst im Laden“, so Bremer. Und manch einer sei noch „auf ein Gläschen Prosecco geblieben“.
Joachim Stern, Geschäftsführer des Buchladens Vaternahm, zeigte sich ebenfalls „zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag“. Das lohne sich „immer wieder, um neue Kontakte zu knüpfen“. Die Leute seien seiner Meinung nach aber nicht in erster Linie wegen der Kunst in die Stadt gekommen. Dazu sei die Werbung im Vorfeld schlichtweg „zu bescheiden“ gewesen.

Das unterstrich auch Kundin Petra Müller. Sie sei in erster Linie wegen des Einkaufens in die Innenstadt gegangen. Der künstlerische Aspekt sei dennoch „eine schöne Idee“.

afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt