Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Eiscafé-Besitzer der Region Göttingen präsentieren neue Sorten

Prosecco aus der Waffel Eiscafé-Besitzer der Region Göttingen präsentieren neue Sorten

Schöner kann der Frühling nicht beginnen – bis zu 20 Grad und neun Stunden Sonne in der Region Göttingen sagt Ronald Radtke von der Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes in Geismar für heute voraus.

Voriger Artikel
Trainer aus Göttingen unterrichten Gewaltfreie Kommunikation
Nächster Artikel
Evangelisches Krankenhaus übernimmt katholisches Neu-Mariahilf Göttingen

Eisvielfalt: Auswahl im Eiscafé Colosseum in Göttingen.

Göttingen/Northeim. Passend zum kalendarischen Frühlingsanfang stellen die Eiscafés der Region ihre neuen Eiskreationen vor. Von Buttermilch-Sanddorn über Snickers bis hin zu Birne-Parmesan – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Jeden Frühling befinden sich die Eismacher der Region auf der Suche nach neuen Eistrends. Heißester Anwärter auf den Thron in diesem Frühling ist die Eissorte Snickers. Sowohl das Eiscafé Silvio Fabbro in Northeim als auch die Göttinger Eisdiele San Marco (Weender Straße 35) haben den Schokoriegel als Eissorte für sich entdeckt. „Die Mischung aus Nuss, Karamell und Schokolade ist einfach unschlagbar“, meint Silvio Fabbro, Besitzer des gleichnamigen Eiscafés.

Neben Snickers bietet das Eiscafé Fabbro seinen Kunden noch drei weitere neue Eiskreationen an. „Wir haben Walnuss-Feige und Blutorange-Aprikose neu im Sortiment. Unsere ausgefallenste neue Eissorte ist aber sicherlich Birne-Parmesan“, sagt Fabbro. Den Geschmack seiner eigenwilligen Neukreation beschreibt er als „fruchtig und herb zugleich“.

Neue Eissorten

Auch die Inhaber der Eiscafés in der Göttinger Innenstadt haben über die Wintermonate fleißig an neuen Eissorten gebastelt. Im Eiscafé San Marco haben sich Buttermilch-Sanddorn und Schokolade-Zartbitter durchgesetzt. Allerdings soll noch eine Vielzahl weiterer Neukreationen folgen. „Unser Chef probiert gerade viele neue Eissorten aus.

Er ist ständig im Labor,“ verrät Mitarbeiter Samih Mintada. Spritzig wird es in diesem Frühling beim Eiscafé Colosseum am Markt 1, das auf Prosecco-Eis setzt. „Für April planen wir eine Eissorte, die genau wie der Cocktail Hugo schmeckt“, verspricht Chefin Caterina Barracco. Bereits seit 38 Jahren forscht das Eiscafé Venezia in Bovenden nach neuen Eissorten.

In diesem Frühjahr stoßen zu den 18 regulären Sorten Yoghurt-Orange und Milchreis dazu. „Unser Milchreis-Eis ist besonders bei Kindern sehr beliebt, da es so cremig ist“, sagt Christian Vujaklija, Inhaber des Eiscafés.

Von Kim Maire

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt