Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Erbsen: Bahnübergang genehmigt

Stollwerck-Bauer: „Es kann endlich losgehen“ Erbsen: Bahnübergang genehmigt

Der Flecken Adelebsen hat die Plangenehmigung für den Bahnübergang in Erbsen erhalten. Damit liegt die Genehmigung vor, dass die Gemeinde den lange geplanten sicheren Bahnübergang bauen darf.

Voriger Artikel
Nach Notlandung: Viele Zugvögel leiden
Nächster Artikel
Tag der Ölspuren in Göttingen
Quelle: Symbolbild

Erbsen. „Es kann endlich losgehen. Wir sind froh, erleichtert und überaus glücklich, dass nun ein wesentlicher Schritt in die Richtung der Sicherung dieses Bahnübergangs genommen wurde“, erklärte Bürgermeisterin Dinah Stollwerck-Bauer (CDU).

Der Flecken werde nun die Ausschreibung zügig in Angriff nehmen. Der Gemeinderat billigte bereits die Eisenbahnkreuzungsvereinbarung. Sie regelt die Kostenaufteilung zwischen Flecken, Bund und Bahn. Jeder hat ein Drittel der Kosten zu tragen. Der Flecken darf dabei noch auf einen Zuschuss des Landkreises Göttingen hoffen, der die Unterstützung bereits vor einigen Jahren in Aussicht gestellt hatte.

Bei den beiden Übergängen in Lödingsen betreibt die Bahn selbst das Verfahren. Der Flecken billigte auch hier eine Kreuzungsvereinbarung. Mit sicheren Bahnübergängen werde nicht nur ein wichtiger Baustein für die Sicherheit der Bürger gesetzt, sondern auch die Strecke von Göttingen nach Bodenfelde gestärkt, so die Bürgermeisterin. Bislang seien die Züge gezwungen, an den gefährlichen Bahnübergängen das Tempo zu drosseln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt