Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittler noch auf Suche nach Brandursache

Großbrand Ermittler noch auf Suche nach Brandursache

Ursachenermittlung und Aufräumarbeiten gehen nach dem verheerenden Brand in der Northeimer Innenstadt weiter. Abrissumfang und Wiederaufbau sind noch offen.

Voriger Artikel
Immer noch Gefahr für Kinder am Ortseingang
Nächster Artikel
Mit jeder Generation geht Wissen verloren

Ermittler und THW-Helfer an der Brandstätte in Northeim: Suche nach der Brandursache. 

Quelle: Christoph Mischke

Ermittler untersuchten gestern weiter die zerstörten Fachwerkhäuser. Die Brandursache wird in einer Garage vermutet. Die Stadt Northeim begutachtete den Schaden aus städtebaulicher Sicht. Es gibt unterschiedliche Schätzungen über die Schadenshöhe. Zwischen einer und 2,6 Millionen Euro, so Jörg Dodenhöft von der Stadtverwaltung. Die Stadt helfe bei der Suche nach Fördermittel für einen Wiederaufbau.

Die Stadt setzte einen Mitarbeiter zur Koordinierung der Hilfeleistungen ein. 28 betroffene Bewohner sind bislang vorläufig untergebracht worden, zumeist bei Verwandten. Über das Diakonische Werk sind unter anderem Möbel und Spielzeug gespendet worden. Die Northeimer Kreisfeuerwehr richtete ein Spendenkonto ein: Kontonummer 75, Kreissparkasse Northeim 26250001, Hilfe Hagenstraße.

Ein Video sehen Sie hier.

                                                                                                               Von Gerald Kräft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt