Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Evangelisches Krankenhaus übernimmt katholisches Neu-Mariahilf Göttingen

Klinik kauft Klinik Evangelisches Krankenhaus übernimmt katholisches Neu-Mariahilf Göttingen

Ungewöhnliche Übernahme: Das evangelische Krankenhaus Weende hat das katholische Krankenhaus Neu-Mariahilf gekauft. Beide Häuser werden allerdings eigenständig unter ihren bisherigen Namen weitergeführt, teilten Vertreter der Krankenhäuser gestern mit.

Voriger Artikel
Eiscafé-Besitzer der Region Göttingen präsentieren neue Sorten
Nächster Artikel
Sportausschuss der Stadt einig über Konzept für Weender Freibad

Geschafft: Die Vertreter beider Kliniken erläutern die Übernahme.

Quelle: Vetter

Göttingen. Der Gesellschafterwechsel sei nach anderthalbjährigen intensiven Verhandlungen am 11. März rechtskräftig geworden, sagte der Northeimer Superintendent Heinz Behrends, Aufsichtsratschef des Weender Krankenhauses.

Bisheriger Träger von Neu-Mariahilf war die katholische Ordensgemeinschaft der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vincenz. Über den Kaufpreis machten die Parteien keine Angaben. Darüber sei Vertraulichkeit vereinbart worden, hieß es.

Mit dem Verkauf der Klinik „geht ein Stück Göttinger Geschichte zu Ende“, sagte Schwester Teresa Slaby, Generaloberin des bisherigen Betreibers. Nach Verlusten in den vergangenen Jahren sei der Verkauf „die beste oder eigentlich die einzige Lösung“. Die Arbeitsverhältnisse der 220 Mitarbeiter blieben vom Verkauf „vorerst unberührt“. Behrends betonte, man strebe neben einer Optimierung von Prozessabläufen auch wie in Weende eine Vergrößerung der Belegschaft an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt