Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Feuer fordert zwei Todesopfer

Brand im Beseler Weg Feuer fordert zwei Todesopfer

Ein Feuer im Beseler Weg hat in der Nacht zum Dienstag, 1. März, zwei Todesopfer gefordert. Eine 68-jährige Frau und ihr 69-jähriger Ehemann sind in ihrer Wohnung in Weende ums Leben gekommen.

Voriger Artikel
Wieder randalieren Jugendliche in Nikolaistraße
Nächster Artikel
Jüngste wollen toben, Große freuen sich auf Disco

Am Tag danach: In der Erdgeschosswohnung dieses Mehrfamilienhauses im Beseler Weg kamen zwei Menschen bei einem Brand ums Leben.

Quelle: Hinzmann

Gegen 0.15 Uhr ging die Meldung in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr ein. Wenig später waren die Einsatzkräfte vor Ort. „Unter der Tür quoll Rauch hervor, Feuer war nicht zu sehen“, sagt Frank Gloth, Sprecher der Göttinger Feuerwehr. Als die Männer die Tür der Erdgeschoss-Wohnung öffneten, war das Feuer bereits erstickt. „Die Hitze hat die komplette Zwei-Zimmer-Wohnung verwüstet, Kunstoffe sind geschmolzen“, so Gloth.

In der komplett zwersörten und verqualmten Wohnung fanden die Feuerwehrleute zunächst den Ehemann, der vor dem Bett im Schlafzimmer am Boden lag. Zwei Notärzte und die Besatzung von zwei Rettungswagen kümmerten sich um den Mann. „Er wurde unter Reanimation ins Krankenhaus gebracht“, so Gloth weiter. Dort starb der Mann noch in der Nacht.

In einem Krankenbett im anderen Zimmer entdeckten die Feuerwehrmänner unterdessen die 68-jährige Frau. Für sie kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.
Den Schwelbrand, der sich offenbar aus Sauerstoffmangel bereits selbst erstickt hatte, mussten die Einsatzkräfte nicht mehr löschen.

Warum und wo das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei allerdings nicht vor. Rauchmelder, so der Feuerwehrsprecher, gab es in der Wohnung nicht. Die beiden Leichen und der Brandort wurden beschlagnahmt. Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt der Sachschaden bei rund 30000 Euro. Die Ermittlungen laufen weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binnen 16 Stunden

Zwei ungewöhnliche Feuer binnen 16 Stunden: Beide Male musste die Feuerwehr gestern nur noch lüften, denn die Schwelbrände am Beseler Weg und im Okersweg waren jeweils von allein erstickt.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt