Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer zerstört 500 Jahre altes Fachwerkhaus

Dachstuhlbrand in Imbsen Feuer zerstört 500 Jahre altes Fachwerkhaus

Bei einem Großbrand in Imbsen ist am späten Donnerstagabend, 24. März, ein 500 Jahre altes Fachwerkhaus vollkommen zerstört worden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Voriger Artikel
Reparaturen im Tunnel
Nächster Artikel
Dreifacher Enkeltrick ohne Erfolg

Verhindern ein Wiederaufflammen von Glutnestern: Frederik Romey (links) und Tobias Göbel von der Brandwache.

Quelle: Hinzmann

Die drei Bewohner des Hauses, eine 75 Jahre alte Frau und zwei Männer im Alter von 34 und 81 Jahren, hätten das Gebäude rechtzeitig verlassen können. Es entstand Sachschaden von rund 200000 Euro.

Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen im Dachstuhl des Hauses ausgebrochen. Von dort aus griffen die Flammen schnell auf das gesamte Haus über. An den Löscharbeiten waren rund 60 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Imbsen, Löwenhagen, Dransfeld, Varlosen und Ellershausen beteiligt. Auch die Polizei Hann. Münden und die Spurensicherung Göttingen waren im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt