Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Flüssiggas-Leitung nicht beschädigt

Auto rammt Gas-Laster Flüssiggas-Leitung nicht beschädigt

Glück im Unglück hatte gestern eine 43 Jahre alte Autofahrerin aus dem Eichsfeldkreis, die in ihrem VW Passat mit einem Flüssiggas-Lastwagen kollidierte. Dabei zog sie sich zwar leichte Verletzungen zu und ihr Auto erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden, zu einer Explosion oder einem Leck in den Gasleitungen des Gefahrguttransporters kam es aber nicht.

Voriger Artikel
Nach 81 Jahren schließt Friedlands letzter kleiner Einzelhändler
Nächster Artikel
Urheberrecht

Glück im Unglück: Flüssiggas-Lastwagen gerammt, aber Leitungen nicht beschädigt.

Quelle: Fädrich

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 63 Jahre alte Fahrer des Flüssiggas-Transporters aus dem Raum Hann. Münden gegen 10.50 Uhr auf der Kreisstraße 21 von Diemarden nach Klein Lengden unterwegs, als er an der Kreuzung mit der Landesstraße 569 (Ortsumgehung Klein Lengden) zunächst anhielt, dann aber wieder anfuhr. Dabei beachtete er die Vorfahrt der 43-Jährigen nicht. Der Passat krachte seitlich in den Tankzug und deformierte den stabilen Unterfahrschutz. Weil aber alle Gasleitungen oben liegen, wurde keine davon beschädigt.
An dem Lastwagen entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Der zerstörte Passat wird auf 7000 Euro geschätzt. Wegen auslaufenden Treibstoffes wurde der Kreuzungsbereich bis Abschluss der Reinigungsarbeiten gesperrt.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt