Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Folge des Bürgerkrieges

200 syrische Flüchtlinge Folge des Bürgerkrieges

Der andauernde Bürgerkrieg in Syrien wirkt sich verstärkt auf die Auslastung des Lagers Friedland aus. Derzeit seien mehr als 200 Syrer im Lager untergebracht, sagte Lagerleiter Heinrich Hörnschemeyer. Anfang des Jahres lag die Zahl der syrischen Flüchtlinge noch bei 50.

Voriger Artikel
26 besondere Bäume und prächtige Alleen
Nächster Artikel
Stadt schafft Radplätze am Bahnhof

Das Lager Friedland: Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung für alle Asylbewerber, die nach Niedersachsen kommen.

Quelle: Pförtner

Friedland. Friedland ist seit dem vergangenen Jahr die zentrale Erstaufnahmeeinrichtung für alle Asylbewerber, die nach Niedersachsen kommen. Am 9. Oktober kommt außerdem eine weitere Gruppe von 105 sogenannten Resettlement-Flüchtlingen nach Friedland, besonders schutzbedürftige Flüchtlinge, die auf absehbare Zeit weder in ihr Heimatland zurückkehren können noch eine Perspektive in ihrem Zufluchtsland haben. Die Bundesrepublik hat sich bereiterklärt, insgesamt 900 Flüchtlinge aus dem EU-Resettlement-Programm aufzunehmen.

Die Anfang Oktober eintreffende Flüchtlingsgruppe besteht aus irakischen Staatsangehörigen, die in die Türkei geflohen waren. Während ihres zweiwöchigen Aufenthaltes in Friedland werden sie an einem „Wegweiserkurs“ teilnehmen, in dem ihnen erste Sprachkenntnisse und Informationen zum Leben in Deutschland vermittelt werden. Danach werden sie auf die verschiedenen Bundesländer verteilt.

Bereits Anfang September war eine Gruppe von knapp 200 Resettlement-Flüchtlingen aus verschiedenen afrikanischen Staaten, die zuvor in einem UNHCR-Zeltlager an der tunesisch-libyschen Grenze untergebracht waren, in Friedland aufgenommen worden. Sie haben das Lager inzwischen verlassen, 28 von ihnen leben in verschiedenen Kommunen in Niedersachsen.

nie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kriminelle im Lager Friedland

Es sei nur eine kleine Gruppe Krimineller. Das sagt der Bürgermeister, das beschwört die Polizei, das verlautet aus dem Innenministerium. Diese kleine Gruppe, alles Asylbewerber aus Georgien mit Wohnadresse Heimkehrerstraße, Friedland, hat nach aktuellem Stand mehr als 150 Straftaten auf dem Kerbholz – nur in Niedersachsen. Doch sie sind mobil.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt