Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Französische Crepes und deutsche Socken

Weihnachtsmarkt in Nörten-Hardenberg Französische Crepes und deutsche Socken

"Eine kleine Stadt im alten Dorf“ ist zum Wochenende, 12. und 13. Dezember, in Nörten-Hardenberg entstanden. So hatte es Heinz-Werner Radeck, mit Peter von Roden Organisator des Nörtener Weihnachtsmarkts, dem Gemeindebürgermeister Frank Priebe beschrieben. Am Freitagabend seien die Nörtener mit einer Andacht gut auf das vorweihnachtliche Treiben eingestimmt worden, lobte Priebe und eröffnete am Sonnabend den zweiten Nörtener Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz.

Voriger Artikel
Ehrenamtliche Sternfahrer verteilen 400 Weihnachtspäckchen an Bedürftige
Nächster Artikel
Scheune in Flammen: 150 000 Euro Schaden

Große Freude für kleine Besucher: Der Weihnachtsmann schaut auf dem Nörtener Weihnachtsmarkt vorbei.

Quelle: Heller

Von „Haus zu Haus“ spazierten die Besucher und konnten sich an nahezu 25 Ständen umsehen. Von handgestrickten Socken über hölzerne Skulpturen bis zu Spielzeug und allerlei Weihnachtsaccessoires reichte das Angebot. Neben Bratwurst, Schmalzbroten und anderen Leckereien gab es auch original französische Crepes. Zum ersten Mal war in diesem Jahr eine Delegation mit allen Zutaten aus Nörtens Partnergemeinde Bondoufle zum Weihnachtsmarkt gekommen. Im Weihnachtswald – angelegt aus Rindenmulch und Tannen - buken sie die hauchdünnen Eierkuchen. Im Nörtener Heimathaus erhielten die Besucher nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch einen Eindruck davon, wie viel der Verein für Geschichte und Denkmalpflege dort schon geschafft hatte. Erste Objekte, darunter Fundstücke von Steinesammler Helmut Hummels waren in den Vitrinen zu bestaunen. Der Erlös des Markts kommt der Gemeindejugendpflege und über die Kirche bedürftigen Menschen in Nörten zu Gute.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt