Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Freitag lange einkaufen und Glühwein trinken

„Christmas Shopping“ Freitag lange einkaufen und Glühwein trinken

Der Göttinger Einzelhandel dreht auf. Die Händler beginnen das zweite Adventswochenende mit verlängerten Öffnungszeiten am Freitag, 7. Dezember. City-Managerin Beate Behrens schätzt, dass sich ein Großteil der Händler und Filialisten an der Weender Straße beteiligen werden. Bis 23 Uhr haben sie geöffnet.

Voriger Artikel
Wohnmobil-Mafia mit falschen Ausweispapieren
Nächster Artikel
Warnung vor Schornsteinfeger-„Schnäppchen“

Länger Glühwein: Bis 23 Uhr haben Weihnachtsmarkt und Geschäfte am Freitag geöffnet.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Und auch der Weihnachtsmarkt bietet heute einmalig die Gelegenheit, sich bis 23 Uhr am heißen Glühwein zu wärmen oder nach Kunsthandwerk als passendes Weihnachtsgeschenk zu stöbern. Auf der Bühne an der Stadtbibliothek spielt ab 21 Uhr das Septett Kitchen-Band Klezmer-Musik, Tanzmusik und europäische Volkslieder.

Am Sonnabend sind dann wieder die kostenlosen Shuttlebusse der Göttinger Verkehrsbetriebe unterwegs. Ab 9.40 Uhr pendeln sie zwischen dem Schützenplatz und der Innenstadt. Die letzte Fahrt startet um 20.20 Uhr ab Haltestelle Groner Straße. Eine ebenfalls kostenlose Kinderbetreuung bietet die Stadtbibliothek am Sonnabend zwischen 10 bis 16 Uhr an.

Unterdessen hat der niedersächsische Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, Karl Finke, gefordert, dass Weihnachtsmärkte barrierefrei werden müssen. Er nimmt dabei Bezug auf den Göttinger Markt. Hier hatten in der vergangenen Woche die erstmals um die Buden verteilten Holzhackschnitzel zu heftiger Kritik des städtischen Behindertenbeirates geführt. „Wäre der Beirat direkt in die Planung einbezogen worden, hätte das Problem früher erkannt und aus der Welt geschafft werden können“, sagte Finke.

Künftig sollten Schausteller und Behindertenvertreter noch enger ihre Vorstellungen und Akzeptanzgrenzen abstimmen. Barrierefreiheit und weihnachtliches Ambiente seien keine Gegensätze. Durch einen Dialog könnten laut Finke auch bislang unerreichbare Weihnachtsmarktareale für Menschen mit Behinderung erschlossen werden.

Lust auf Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandel auf anderen Weihnachtsmärkten? Hier gibt es eine Auswahl.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neun Standorte

Der erste Advent ist vorbei, die Weihnachtsmärkte in der Region sind gut besucht und die Vorbereitungen aufs Fest laufen. Nun startet auch der Weihnachtsbaum-Verkauf. Christbäume gibt es ab Montag, 10. Dezember, an neun Standorten in Göttingen.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt