Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Friedland: 180 000 Euro für Schulhof-Gestaltung

Bauausschuss einstimmig Friedland: 180 000 Euro für Schulhof-Gestaltung

Die Gemeinde Friedland will in diesem Jahr 180 000 Euro in die seit Jahren geforderte Umgestaltung des Schulhofes der Grundschule Friedland stecken. Entsprechende Pläne fanden im Bauausschuss einstimmige Unterstützung. Nur Ortsheimatpfleger Herwig Schröder kritisierte den Entwurf als „zu zergliedert und überplant“.

Voriger Artikel
Autobahn 7 bei Northeim: Kontrolle über Auto verloren
Nächster Artikel
Richters Reptilienzoo präsentiert Ausstellung in der Dransfelder Stadthalle

Soll umgestaltet werden: Schulhof der Grundschule Friedland wird öffentlicher Spielplatz.

Quelle: Hinzmann

Friedland. Der Senior argumentierte mit Spielgewohnheiten der eigenen Kindheit und sagte zu dem Entwurf: „Wie ein Zoo, man weiß nur nicht für welche Spezies.“

In der Schule indes waren die ersten Entwürfe bei Lehrern und Eltern gut angekommen. Immerhin sei Bestandteil des Konzepts, dass die Schule Ganztagsschule mit viel Spielzeit am Nachmittag im Freien sei. Da sei ein ansprechendes Umfeld notwendig.

Derzeit schon, so heißt es in der Begründung der Planer, weise der Schulhof eine „ungebrochen starke Frequentierung“ trotz „erheblicher funktionaler und gestalterischer Defizite“ auf. Kurz gesagt: Der festgetrampelte Boden steckt voller Steine, Gras wächst fast gar keines mehr, die Pflanzflächen sind überaltert, die Beeteinfassungen morsch und eine Linde droht auseinander zu brechen.

Vor allem aber ist die große geteerte Fläche vor dem Haupteingang in die falsche Richtung geneigt, so dass sich ausgerechnet vor der Haupttür riesige Pfützen bilden und das Foyer zu fluten drohen. Die gesamte Asphaltfläche muss aufgenommen und mit anderem Gefälle erneuert werden.

87000 Euro zahlt die Gemeinde

Die Pläne sehen überdies zwei Spielbereiche zum Kookweg und zur Schulstraße vor, die künftig als öffentliche Spielplätze auch außerhalb der Schulzeit nutzbar sind. Dafür gibt es einen 50-prozentigen Zuschuss aus der Städtebauförderung.

Der eigentliche Schulhof wird mit einem Drittel aus der Kreisschulbaukasse mitfinanziert, so dass von den veranschlagten 180 000 Euro Baukosten voraussichtlich rund 87 000 Euro bei der Gemeinde bleiben werden. Weil einer der großen, auf dem Hof Schatten werfenden Bäume fällt, werden Bolzplatz und Kletterseilgerät am Kookweg künftig auch mehr Licht bekommen.

Einer der Tagesordnungspunkte der nächsten Ortsratssitzung in Friedland ist die geplante Umgestaltung des Schulhofes der Grundschule. Weiterhin wird es um die Bauleitplanung für den Umbau des Museumsbahnhofes und für die Stadtsanierung im Ortskern gehen. Der Haushaltsplan der Gemeinde ist weiterer Beratungspunkt.

Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 14. Februar, um 19 Uhr im Schützenhaus, Am alten Schulplatz 8a.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
180.000 Euro Investition

Nach dem Bauausschuss hat auch der Ortsrat einhellig den Plan zum Ausbau des Schulhofes der Grundschule Friedland begrüßt. 180 000 Euro will die Gemeinde Friedland mit Unterstützung aus der Städtebauförderung und der Kreisschulbaukasse investieren.

mehr
Anzeigenspezial
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt