Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gasflaschen explodieren auf Campingplatz

Feuer auf Campinglatz Hoher Hagen Gasflaschen explodieren auf Campingplatz

Ein lauter Knall hat in Dransfeld am Sonntag morgen Anwohner aus dem Schlaf geweckt. Auch in Jühnde war die Explosion hörbar.

Voriger Artikel
21-Jähriger gerät in Gegenverkehr
Nächster Artikel
Verein „Pelam“ will in Lateinamerika helfen

Einsatz auf dem Campingplatz: Feuerwehrleute löschen Brand in Gasflaschenlager.

Quelle: Heller

Dransfeld. Im Gasflaschenlager auf dem Camping Platz Hoher Hagen in  Dransfeld brannte es, mehrere Flaschen explodierten, Trümmerteile flogen bis zu 60 Meter weit. Ein Balken zerschlug die Eisschicht im Schwimmbecken, eine Plastikrutsche schmolz teilweise.

Verletzt wurde niemand am Sonntagmorgen.„Ich habe erst einen Knall und dann Zischgeräusche gehört, dann habe ich eine Stichflamme gesehen“, berichtet Campingplatz-Inhaber Bernd Lesser. Er rief die Feuerwehr, die um 8.17 Uhr anrückte. 49 Einsatzkräfte der Wehren aus Dransfeld, Varlosen und Jühnde waren im Einsatz.

„Ich habe kurz überlegt, das Feuer selber zu löschen, aber wegen der Gasflaschen habe ich das dann gelassen“, sagt Lesser. Sonntagmorgen, einen Tag vor Weihnachten seien rund 50 Dauercamper auf dem Platz. „Zum Glück hat es im Lager nicht während vollem Betrieb gebrannt.“ Die Wucht der Explosin war so groß, dass ein Balken etwa 60 Meter durch die Luft flog und ins Eis des Springerbeckens einschlug. Andere Trümmerteile wie Metallplatten landeten auf Wegen rund um den Brandherd.

Ein Lauter Knall und Feuer: Auf dem Campingplatz in Dransfeld sind am Sonntagmorgen Gasflaschen explodiert. © Peter Heller

Zur Bildergalerie

„Gasflaschen haben ein Ventil, dass bei einem Brand verhindern soll, dass die Flaschen explodieren. Aber irgendwann wird der Druck einfach zu groß“, erklärt der Samtgemeindebrandmeister Karsten Beuermann.

Franks Piraterie, die Gaststätte, die vor einigen Monaten  von Restauranttester Christian Rach auf Vordermann gebracht wurde, ist vorerst nicht nutzbar. „Für die Gäste, die in den nächsten Tagen und Wochen gebucht haben, müssen wir Alternativen suchen“, sagte Lesser.

Brandursache und Schadenshöhe sind noch völlig unklar, berichtet die Polizei. Es sei üblich, dass Gasflaschen auf einem Campingplatz gelagert werden. Das Feuer brach wohl im ans Flaschenlager grenzenden Mini-Markt aus.

Von Michael Kerzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sendetermin am 11. Februar
Gemeinsam am Herd: Frank Heise (l.) und Christian Rach.

Auf großes Interesse war im August vergangenen Jahres der Besuch von Christian Rach in „Torte’s Inn“ am Dransfelder Campingplatz gestoßen: Der RTL-„Restauranttester“ hatte die Gaststätte zu „Franks Piraterie“ umgebaut und Speisekarte und Konzept auf Vordermann gebracht. Nun wird die Folge bei RTL ausgestrahlt.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt