Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Gegen Rassismus und Kapitalismus: 250 Demonstranten in Göttingen

„Warm up“ Gegen Rassismus und Kapitalismus: 250 Demonstranten in Göttingen

250 Menschen haben am Sonnabend mit einem Zug durch die City und bei Kundgebungen gegen Rassismus und Kapitalismus demonstriert. Die Demo sei ein „Warm up“ für die bevorstehenden Blockupy-Proteste in Frankfurt, erklärten die Veranstalter.

Voriger Artikel
Einbrecher hebeln Garagentor einer Göttinger Firma auf
Nächster Artikel
Flurbereinigung in Holzerode: Landbesitzer verliert sein Land

Gegen Rassismus und Kapitalismus: Demozug durch die Rote Straße.

Quelle: Gückel

Göttingen. Die Polizei sprach von einer „friedlichen und störungsfreien“ Versammlung. Tatsächlich nahm der Demonstrationszug zeitweise karnevaleske Züge an. In der Gotmarstraße rieselten silberne Schnipsel auf Polizisten und Demonstranten.

In der Roten Straße wurden Feuerwerkskörper aus den Fenstern gezündet, riesige Transparente hingen über der Straße und Konfetti erfüllte die Luft.

Nur die Redebeiträge waren teils so abgehoben, dass selbst aufmerksamste Zuhörer den Gedankengängen der Redner nicht folgen konnten. Und die Schlusspointe: Am Ende des Zugs ein selbstironisches Transparent „Gegen Militarismus, für Tomatenmus“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt