Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Geldabheben mit Kreditkarte

Neue Betrugsmasche Geldabheben mit Kreditkarte

Eine neue Betrugsmasche durch Geldabhebungen mit Kreditkarten ist der Polizei Göttingen bekannt geworden.

Mehrere Hinweisgeber haben eine E-Mail erhalten, in der sie aufgefordert wurden, sich eine neutrale Telefonkarte (SIM/Prepaid) zu besorgen und die Nummer an eine Mailadresse im Ausland zu übermitteln. An diese Nummer würden dann SMS mit weiteren Informationen zur Abholung und Nutzung einer Kreditkarte übermittelt.

Die genannten Modalitäten der Geldabhebung, unter Ausnutzung des Kreditkartenlimits, sowie die Überweisung des erlangten Geldbetrages, müssten genau einghalten werden. Mit der Nutzung der ersten sowie weiterer Kreditkarten wird ein größerer Verdienst in Aussicht gestellt. Für die erste Kreditkartennutzung sei zuvor aber eine Summe von 300 Euro als Sicherheit zu entrichten. Dem unbekannten Mailverfasser ist die Begehung einer Straftat im Zusammenhang mit diesen Abhebungen durchaus bewusst. Er verweist darauf, dass eine Strafe drohe, wenn etwas schiefgehen sollte. Der Verdienst würde dieses Risiko aber rechtfertigen.
Die Polizei warnt vor solchen, auf den ersten Blick lukrativen Geschäften. Sie rät, solche Mails zu ignorieren. Sollten sie ein solches Angebot bereits angenommen oder Kontakt zum Mailversender aufgenommen haben, melden sie sich bitte bei der Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491 1013.

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat ein Verfahren gegen unbekannt wegen des Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten eingeleitet.

ots/fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt