Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Geschäftsleute beklagen Kundenrückgang

Verkehrsregelung Feldtor-Passage Geschäftsleute beklagen Kundenrückgang

Aus Sicht der Geschäftsleute ist die Situation an der Bovender Feldtorpassage mehr als unbefriedigend. „Wir haben rückläufige Kundenfrequenzen“, sagt Meike Hampe, Inhaberin von Plessemoden. Auch viele Kunden klagten über ungünstige Verkehrsführung. „Wir haben Unterschriften aus 750 Haushalten gesammelt“, berichtete Hampe jetzt im Ortsrat Bovenden.

Voriger Artikel
„Grausam“: Rosdorfer Haushalt auf Talfahrt
Nächster Artikel
Großer Jahresplaner „für alle Sinne“

Einfahrt ja, Ausfahrt nein: Die Geschäftsleute sind unzufrieden mit der Verkehrsführung.

Quelle: SPF

Eingeleitet wurde die Sitzung im Verwaltungsbericht von Ortsratsbetreuer Manfred Friedrichs mit dem Hinweis, dass einige Dinge, die die Verkehrskommission beanstandet habe, noch nicht umgesetzt seien. So stehe im Zufahrtsbereich ein großes Betonring, der versetzt werden und mit weiß-rotem-Warnhinweis versehen werden müsse. Auch die Parkplätze an der Ostseite inklusive eines Behinderten-Stellplatzes seien noch zu verlegen, „da muss das Kaufcenter aus Sicht der Straßenverkehrsbehörde noch nachbessern“.

Mit dem Hinweis, die Entscheidung über die Verkehrslenkung obliege nicht Ortsrat, sondern dem Landkreis als Straßenverkehrsbehörde, verteidigten Ortsratsmitglieder gegenüber den Anliegern dennoch die behördlichen Anordnungen, die unter anderem eine Ausfahrt auf dem Feldtorweg untersagen. Das Nebeneinander von Autofahrern und Fußgängern berge große Gefahren, sagte etwa Hans-Dieter Apel (SPD). „Hier fehlt noch ein abgesetzter Fußweg.“ Harm Adam (CDU) wies die Geschäftsleute darauf hin, ihr Anliegen „im Dialog mit dem Kaufcenter und der Straßenverkehrsbehörde einzubringen“.

Eines der Anliegen der Händler sei es, zum Feldtorweg wenigstens die Ausfahrt in Richtung alter Bundesstraße 3 zu ermöglichen, berichtete Apothekeninhaberin Julia Anschütz: „Wir haben Bürger dazu befragt.“ „Die Ausfahrt zur Göttinger Straße ist zurzeit sehr belastet“, ergänzte Sven Gibbert, Geschäftsführer des Rewe-Marktes. „Wir hören täglich die Nörgelei unserer Kunden.“ Hampe beklagte, die Geschäftsleute hätten bereits viele Kunden verloren. Die gesammelten Unterschriften überreichten die Anlieger dem Ortsrat. Ortsbürgermeisterin Ute Pröhl (SPD), sagte zu, der Ortsrat werde das Ansinnen der Händler an die Straßenverkehrsbehörde weiterreichen.

kk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt