Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Glocken der Aegidienkirche in Hann. Münden verkauft

Künftig erklingen sie in Stolzenburg Glocken der Aegidienkirche in Hann. Münden verkauft

2006 ist die sanierungsbedürftige Aegidienkirche in Hann. Münden entwidmet worden. Die Stadt als Besitzerin des Gebäudes verkaufte es 2008 für einen symbolischen Preis an den Hotelbetreiber Bernd Demandt, der in dem Gebäude ein Café einrichtete.

Voriger Artikel
Mehrfacher Überschlag auf der L568 zwischen Bremke und Reinhausen
Nächster Artikel
Integrationskonzept des Landkreises Göttingen

Glocke am Kran: Die drei Bronzeglocken von St. Aegidien läuten künftig in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: Vetter

Hann. Münden. Das Inventar der Kirche dagegen gehört der evangelisch-lutherischen Stadtkirchengemeinde. Nach und nach suchte die Gemeinde dafür neue Funktionen, berichtet Diakonin Susanne Rieke-Scharrer.

Die Kirchenbänke wurden an Demandt verkauft, die Orgel ging an eine katholische Kirchengemeinde am Bodensee. Der historische Flügelaltar blieb in Münden: Er fand in der Blasiuskirche einen neuen Standort. Gestern hat das Gebäude weiteres kirchliches Inventar verloren. Die drei 1973 eingebauten Bronzeglocken, die zuvor demontiert worden waren, wurden mit einem Kran aus dem Turm gehoben. Für die neuen Glocken, die damals marode Stahlglocken ablösten, habe die Gemeinde seinerzeit 21 000 Mark bezahlt.

Nun seien die Glocken für 7000 Euro verkauft worden, das entspricht laut Rieke-Scharrer in etwa dem Materialwert. Für die Demontage muss die Stadtkirchengemeinde allerdings auch 4000 Euro zahlen. Künftig soll das Geläut in Mecklenburg-Vorpommern zu hören sein – in der evangelischen Kirche in Stolzenburg bei Pasewalk. An der Aegidienkirche dagegen ist das Geläut verstummt – allerdings nicht ganz. Laut Demandt  bleiben die beiden kleinen Stundenglocken erhalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt