Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiten auf der A7 beginnen am Montag

Göttingen Bauarbeiten auf der A7 beginnen am Montag

Es wird ernst für Pendler in Göttingen und der Region: Am Montag, 14. August, beginnen Bauarbeiten auf der Autobahn 7 im Bereich Göttingen und Werratalbrücke. Das dürfte zu weiteren Behinderungen vor allem im Berufsverkehr führen, teilt die zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Voriger Artikel
Fest bei Regen und grauem Himmel
Nächster Artikel
Kirchenaustritte nehmen weiter zu
Quelle: dpa (Symbolbild)
  • Zwischen Göttingen und dem Dreieck Drammetal wird die Fahrbahn der Autobahn 7 demnach bis zum 19. Oktober saniert. Je Fahrtrichtung stehen bis dahin nur zwei statt drei Fahrspuren innerhalb der Baustellen zur Verfügung. Die Arbeiten sollen am Montag, 14. August, beginnen und voraussichtlich in knapp zehn Wochen abgeschlossen sein.

  • Zu Verkehrsbehinderungen kommt es von Montag, 14., bis Sonnabend, 26. August, auch auf der Autobahn 7 in Richtung Hannover im Bereich der Werratalbrücke. Dort wird in zwei Bauabschnitten der Hauptfahrstreifen saniert, sodass der Verkehr vorübergehend zweispurig geführt werden muss. Vom 14. bis 18. August ist der Hauptfahrstreifen auf einem sechs Kilometer langen Abschnitt südlich der Brücke gesperrt. Nicht betroffen ist die Anschlussstelle Staufenberg / Lutterberg. Nach der Fertigstellung folgt von Sonntag, 20. August, an die Sperrung des ebenfalls sechs Kilometer langen Abschnittes zwischen der Werratalbrücke und der Anschlussstelle Hann. Münden / Hedemünden. Dort sind bis zum Abschluss der Arbeiten am 26. August Auf- und Abfahrt Richtung Hannover gesperrt. Eine Umleitung zu den benachbarten Anschlussstellen Staufenberg / Lutterberg beziehungsweise Friedland an der A38 ist ausgeschildert.
  • Besonders heftig sind bereits die Auswirkungen der Vollsperrung des Autobahnzubringers Weende. Zwischen dem Kreisel an der Autobahn und der Abfahrt Holtensen bleibt der Zubringer voraussichtlich noch bis zum 18. August gesperrt. Autofahrer können zudem die Landesstraße 554, die vom Kreisel an der Autobahnauffahrt Richtung Lenglern führt, nicht nutzen. Die Landesbehörde leitet den Verkehr der B27 beziehungsweise der L554 in Richtung Lenglern und Adelebsen in Göttingen auf der B27 über die B3 in Richtung Bovenden bis Nörten-Hardenberg um. Von dort geht es dann weiter über die B446 in Richtung Lütgenrode, anschließend über die L555 in Richtung Parensen bis Harste und dann über die L556 nach Lenglern beziehungsweise über die L 554 in Richtung Adelebsen. In der anderen Richtung wird der Verkehr auf der gleichen Strecke entgegengesetzt geführt.
  • Außerdem ist die Bundesstraße 27 zwischen Hoffmannshof und Weender Krankenhaus weiterhin gesperrt (nur stadteinwärts). Eine Umleitung ist eingerichtet.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt