Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Einbrecher gesucht, Drogen gefunden

Ermittlungen in Weende Einbrecher gesucht, Drogen gefunden

Einbrecher gesucht, Drogen gefunden: Bei den Ermittlungen nach einem Einbruch in Weende sind Beamte der Polizei auf eine rund ein Kilogramm Marihuana gestoßen.

Voriger Artikel
Klimaschutz und Klimawandel
Nächster Artikel
Enttäuschung und Verärgerung bei Göttinger Bundestagsabgeordneten

Rund ein Kilogramm Marihuana haben die Beamten entdeckt.

Quelle: r

Göttingen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, befragten die Ermittler am Sonnabendmittag die Nachbarn in einem Wohnhaus im Göttinger Stadtteil Weende, nachdem es dort zu einem Wohnungseinbruch gekommen war: Unbekannte hatten in der Nacht zu Donnerstag, 16. November, im Keller des Gebäudes einen an der Wand befestigten Waschautomaten aufgebrochen und das Bargeld gestohlen. „Von den Tätern gibt es bislang keine Spur“, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Untersuchungen nach Einbruch

Eigentlich wollten die Polizeibeamten am Sonnabend mit den Bewohnern des Mehrfamilienhauses reden, um Hinweise auf den oder die Einbrecher zu erhalten. Dann aber lenkte ein Geruch ihre Aufmerksamkeit zusätzlich auf einen anderen Fall: „Aus der Wohnung eines 20 Jahre alten Mannes schlug den Polizisten ganz unvermittelt ein intensiver Cannabisgeruch entgegen“, berichtete Kaatz. Auch habe der Bewohner vermutlich selbst unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden. „Während der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Ermittler in einem Verschlag im Badezimmer auf vier große Beutel mit Marihuana“, heißt es im Polizeibericht weiter. Der unerwartete Fund wurde beschlagnahmt.

Weitere Drogen und Geld gefunden

Wem die Drogen gehören, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. In seiner ersten Vernehmung gab der 20-Jährige an, dass er das Marihuana für einen Bekannten lagere. Noch am selben Tag wurde daraufhin auch die Wohnung des 22-Jährigen am Rosenbachweg nach richterlichem Beschluss durchsucht. „Dabei fanden die Beamten eine geringe Menge Cannabis, diverse Betäubungsmittelutensilien sowie Verpackungsmaterial und rund 1600 Euro mutmaßliches Drogengeld in szenetypischer Stückelung“, so Kaatz. Alle Beweismittel wurden beschlagnahmt.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels in nicht geringer Menge von Cannabis nach dem Betäubungsmittelgesetz ein. Beide Tatverdächtigen sind auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Von Nadine Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt