Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Göttingens schönste Seiten

Bildband Göttingens schönste Seiten

Die Stadt, die Wissen schafft hat viel zu bieten: eine lebhafte Innenstadt, ruhige Parks, geschichtsträchtige Denkmäler und Gebäude. Christoph Mischke (Fotos) und Isabel Trzeciok (Texte), beide in Göttingen aufgewachsen, haben sich auf die Suche nach Göttingens schönsten Seiten gemacht und präsentieren diese in einem Bildband mit erklärenden Texten – auf deutsch und auf englisch.

Voriger Artikel
Behbehani wird Bürgermeisterin
Nächster Artikel
Endstufe gestohlen

Beliebt bei Mensch und Tier: der Levinsche Park.

Quelle: Mischke

Göttingen. Alteingesessene Göttinger kennen vermutlich die schönsten Ecken ihrer Stadt. Ihnen dient der Bildband als Nachschlagewerk – und vielleicht entdecken sie trotzdem noch Orte, die sie noch nicht besucht haben. Oder sie kennen die Geschichten hinter den Kirchen, Fachwerkhäusern und Denkmälern nicht. Gerade für zugezogene Menschen lohnt sich  das Buch als Übersicht, Inspiration für Ausflüge und um die Stadt kennen zu lernen.

Die Beschreibungen sind prägnant und die Fotografien laden dazu ein, den Kiessee, das Börnerviertel oder den Bismarckturm zu erkunden. Die Autoren setzen sich auch mit den Persönlichkeiten, deren Lebensläufe mit der Stadt verbunden sind, auseinander. Otto von Bismarck, Benjamin Franklin oder die Nobelpreisträger Günter Grass und Otto Hahn verbindet, dass sie in Göttingen gewirkt haben.

Auf 94 Seiten stehen rund 100 Bilder. Neben kurzen Beschreibungen der Fotografien wartet der Bildband mit einer Einführung in die Geschichte der Stadt an der Leine auf und präsentiert Daten und Fakten rund um Göttingen. Die englischen Übersetzungen sind gelungen, sagt die britische Tageblatt-Mitarbeiterin Alexandra Beeler. „Die Texte kann man gut lesen und verstehen, auch wenn sie teilweise etwas holprig sind.“ Negativ fallen sie nicht auf, der Bildband funktioniert. Als Nachschlagewerk und um die Stadt zu entdecken.

Christoph Mischke und Isabel Trzeciok. Göttingens schönste Seiten. Medien-Verlag Schubert 2012, 19,90 Euro. ISBN 978-3-937843-27-8, im Buchhandel und bei der Tourist-Information im Alten Rathaus.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saisonende
Ausflugsziel und Aussichtspunkt: Bismarckturm im Göttinger Wald.

Der Herbst kommt und mit der kälteren Jahreszeit rückt auch die Schließung des Bismarckturmes für dieses Jahr näher. Wer noch einmal die Stufen des Turmes erklimmen und einen Blick über Göttingen in das Leinetal genießen möchte, hat noch bis Ende September Zeit.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt