Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° stark bewölkt

Navigation:
Göttinger CDU-Politiker Holger Welskop gestorben

Trauer um Ratsherr Göttinger CDU-Politiker Holger Welskop gestorben

Der Göttinger CDU-Politiker Holger Welskop ist tot. Der Ratsherr und Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes starb am Dienstag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 43 Jahren. Sein überraschend früher Tod erschütterte viele in Göttingen.

Voriger Artikel
Infoveranstaltungen: Göttingen sucht Standorte für Windkraft
Nächster Artikel
Wolfgang Meyer (SPD) neuer Vorsitzender der Oberbürgermeister-Konferenz

Holger Welskop

Quelle: CH

Göttingen. Welskop hat die Stadtpolitik in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgeprägt. Er galt parteiübergreifend als offener Zuhörer, der sich engagiert für andere einsetzte und sich nicht scheute, kritische Themen anzusprechen.

Parallel zu seiner Ausbildung zum Sparkassenkaufmann hat sich der gebürtige Göttinger früh für Politik interessiert und aktiv eingemischt. 1994 schloss er sich der Jungen Union an und stand fünf Jahre an ihrer Stadtspitze. 1997 wurde er Mitglied der christdemokratischen Mutterpartei.

Mehrere Jahre war er Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Mitte, des JU-Bezirkes Südniedersachsen-Hildesheim. Und seit 2005 stand er als Vorsitzender an der Spitze des CDU-Stadtverbandes.

Vor elfeinhalb Jahren wurde Welskop in den Rat der Stadt gewählt. Hier lagen seine Interessen und Schwerpunkte vor allem in den Bereichen Verkehr und Stadtentwicklung, aber auch mit der Familienpolitik und Kultur in der Stadt befasste er sich. Die Entwicklung der Weststadt lag ihm besonders am Herzen.

Unmittelbar vor seiner Erkrankung kandidierte der Christdemokrat im Wahlkreis Göttingen Stadt für den Landtag. Dass er die Wahl verlor, schmerzte ihn sehr.

Welskop hinterlässt Ehefrau und zwei kleine Kinder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt