Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Hartwig Fischer (CDU): Pferdefleisch-Produkte an Bedürftige

Lebensmittel-Skandal Göttinger Hartwig Fischer (CDU): Pferdefleisch-Produkte an Bedürftige

Falsch deklarierte Lebensmittel, die im Zuge des Pferdefleisch-Skandals eingezogen wurden, sollten an Bedürftige abgegeben werden. Das fordert der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Hartwig Fischer. In Deutschland seien etwa 1,5 Millionen Menschen auf die Hilfe der Tafeln angewiesen. „Diesen Menschen und Hilfsorganisationen könnten die eingezogenen Lebensmittel nach einer Neudeklarierung zur Verfügung gestellt werden“, sagte Fischer.

Voriger Artikel
Polizei Göttingen sucht mit Fotos nach Scheckkartenbetrüger
Nächster Artikel
Umbau: 360 000 Euro für Meldehalle im Neuen Rathaus Göttingen

Der Bundestagsabgeordnete Hartwig Fischer (CDU) aus Göttingen fordert: Pferdefleisch-Lebensmittel an Bedürftige abzugeben, statt zu vernichten.

Quelle: dpa

Göttingen. Der CDU-Politiker fordert die Lebensmittelbranche auf, „die eingezogenen Lebensmittel nicht aus vorauseilendem Gehorsam und Panikmache zu vernichten“. Es handele sich bei den in Deutschland gefundenen Artikeln mit Pferdefleisch um „qualitativ hochwertige und nicht gesundheitsgefährdende Lebensmittel. Diese sind umfassend weiter für den Verzehr geeignet.“

Fader Beigeschmack

„Ich bin da etwas zwiegespalten“, kommentierte gestern Dagmar Kessling, Vorsitzende des Vereins Göttinger Tafel, den Vorstoß Fischers. Sie würde besagte Ware für die Tafel verwenden, solange sie nicht gesundheitsgefährdend sei. Die Forderung Fischers habe allerdings einen faden Beigeschmack: „Für den normalen Kunden sollen die Produkte nicht zumutbar sein, für die Kunden der Tafel aber schon“, erklärte Kessling. Anders verhalte es sich hingegen, wenn die Pferdefleischprodukte in den Supermärkten als Sonderposten verkauft würden und nur ein Teil an die Tafel gehe. „Dann sehe ich kein Problem.“

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lebensmittelskandal
In 34 von 485 Proben wurde undeklariertes Pferdefleisch entdeckt.

Die Behörden suchen und finden immer mehr falsch etikettiertes Pferdefleisch in Lebensmitteln. Gegen ein niedersächsisches Unternehmen ermittelt jetzt auch die Staatsanwaltschaft.

mehr
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt