Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Göttinger Linke kritisiert Asklepios

Drohgebärden Göttinger Linke kritisiert Asklepios

Die Linkspartei hat den Umgang der Asklepios-Leitung mit Kritikern als „bedenkliche Form der Auseinandersetzung“ bezeichnet. „Einschüchterung, Androhung rechtlicher Schritte und auch die ,Zensur῾ von Leserbriefen“, erklärt Gerd Nier von der Linken-Stadtratsfraktion, „ist für uns ein völlig unangebrachtes Mittel.“

Voriger Artikel
Lebensmittel ungekühlt: Viele Verstöße im Landkreis Göttingen
Nächster Artikel
Göttinger Spargel kommt zum Wochenende
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Anstatt sich mit der Kritik am Umgang mit Mitarbeitern und der Versorgung von Patienten auseinanderzusetzen, verfalle Asklepios in Drohgebärden.

Es lasse sich feststellen, dass sofort nach Ablauf der vertraglichen Übergangsfrist Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen verändert werden sollen und gegen jegliche Kritik rigoros vorgegangen werden soll.

Dies zeige, „dass sich seit der Übernahme durch Asklepios die Klagen von Angehörigen, Patienten und Mitarbeitern erkennbar erhöht haben und was es bedeutet, wenn Gesundheit zur Ware degradiert und den wirtschaftlichen Interessen von Anteilseigenern unterworfen wird“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Krankenhauskonzern
Göttinger Grüne kritisieren Asklepios

Nach der Kritik von SPD und Linken am Krankenhauskonzern Asklepios melden sich nun auch die Göttinger Grünen zu Wort.

mehr
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt