Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Persönlichkeiten schwingen Kellen

„Keiner soll einsam sein“ Göttinger Persönlichkeiten schwingen Kellen

Göttinger Persönlichkeiten nehmen am heutigen Sonnabend ab 10 Uhr Kellen in die Hand und schenken 1500 Liter Erbsensuppe aus, die die Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) unter Regie von Chefkoch Dieter Lautenbacher kocht. In vier Feldküchen bereiten die freiwilligen Helfer des THW die traditionelle Mahlzeit vor Ort zu.

Voriger Artikel
Heimische Feuerwehrmänner siegreich
Nächster Artikel
Erbsensuppe und der neue GT-Film

Voller Markt im vergangenen Jahr: Auch 2012 schenken bekannte Göttinger Erbsensuppe aus.

Quelle: Heller

Göttingen. Jeweils zwei Zweierteams stehen hinter den Ausschanktischen und servieren die heiße Mischung aus Fleisch, Zwiebeln und Erbsen. Zu der Tageblatt-Benefizaktion „Keiner soll einsam sein“ werden auch dieses Jahr viele Göttinger erwartet. Sie können rund um das Gänseliesel, wo trotz Baustelle vor dem Alten Rathaus Tische und Bänke aufgestellt werden, Erbsensuppe genießen und plaudern.

Den Ausschank-Auftakt machen um 10 Uhr der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Göttingen Ralf O. H. Kähler, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen Rainer Hald, der CDU-Landtagsabgeordnete Harald Noack und der Vorsitzende des Kulturausschusses Göttingen Frank-Peter Arndt (SPD). Sie werden um 10.30 Uhr von Kaufpark Center-Manager Andreas Gruber, Volkshochschulleiter Thomas Eberwien, Gänseliesel Sophie Heinemann und Citymanagerin Beate Behrens abgelöst.

Um 11 Uhr schenken Dechant Wigbert Schwarze, der sportliche Leiter des RSV Göttingen 05 Jan Steiger, Superintendent Friedrich Selter und der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Holger Welskop Erbsensuppe aus. Um 11.30 Uhr übernehmen Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD), der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann, die Ortsbürgermeisterin von Grone Birgit Sterr (SPD) und Rolf-Georg Köhler, Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbau.

Ab 12 Uhr nehmen Jasmin Kaatz und Thomas Rath von der Polizei Göttingen sowie der Leiter des Baubetriebshofs Göttingen Volker Hempfing und der ehemalige BG-Gesellschafter Ulli Frank Suppenkellen in die Hand. Ab 12.30 Uhr verkaufen der Landtagsabgeordnete Stefan Wenzel (Grüne), der Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen Jürgen Trittin, der Intendant des Jungen Theaters Andreas Döring und der Göttinger Sport und Freizeit Geschäftsführer Alexander Frey Suppe.

Von Michael Kerzel

A. Döring

A. Döring

A. Frey

A. Frey

A. Gruber

A. Gruber

B. Behrens

B. Behrens

B. Sterr

B. Sterr

F.-P. Arndt

F.-P. Arndt

H. Noack

H. Noack

H. Welskop

H. Welskop

J. Kaatz

J. Kaatz

J. Steiger

J. Steiger

R. Hald

R. Hald

R. Kähler

R. Kähler

R.-G. Köhler

R.-G. Köhler

S. Heinemann

S. Heinemann

S. Wenzel

S. Wenzel

T. Oppermann

T. Oppermann

T. Rath

T. Rath

U. Frank

U. Frank

V. Hempfing

V. Hempfing

W. Meyer

W. Meyer

F. Selter

F. Selter

J. Trittin

J. Trittin

T. Eberwien

T. Eberwien

W. Schwarze

W. Schwarze

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Keiner soll einsam sein"

Ab 10 Uhr werden die Kellen geschwungen: Göttinger Persönlichkeiten schenken im Kaufpark Erbsensuppe aus, die das Technische Hilfswerk gekocht hat. Am heutigen Sonnabend verkaufen die freiwilligen Helfer rund 500 Liter Suppe. Zu jeder Portion gibt es eine Extra-Wurst

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt