Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Teddy „Kitty“ bekommt Post

„Freundliche Oma“ schickt musikalischen Brief Teddy „Kitty“ bekommt Post

Vor mittlerweile drei Monaten wurde auf dem Groner Osterfeuerplatz ein Teddy gefunden und der Polizei übergeben. Die sucht seither nach dem Besitzer und hat das Kuschtier mit dem Rosa Kleidchen in der Zwischenzeit adoptiert. Vor einigen Tagen bekam der Bär anonyme Post.

Voriger Artikel
Jugendliche bauen in Göttingen ihr Haus der Zukunft
Nächster Artikel
Wahltermine im Landkreis

Anonymer Brief für den Polizeiteddy.

Quelle: r

Göttingen. Eine „freundliche Oma“, so ist es auf dem Umschlag zu lesen, hatte im Sommer von dem Schicksal der kleinen „Kitty“, so der Name des Teddy, in der Zeitung gelesen. Offenbar war sie so gerührt, dass sie kurzerhand die Melodie eines Kinderliedes nahm und sie mit einem neuen Text versah. Sie reimte vier Strophen mit Kittys jüngsten Erlebnissen.

Nun hat der Bär gleich zwei Probleme: Zum einen ist seine Herkunft für die Ermittler weiterhin ein Rätsel. Und zum anderen hat Kitty jetzt auch noch eine Freundin, bei der sie sich nicht melden kann. Daher hat sich die Polizei mit der Bitte an das Tageblatt gewandt, auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an die „freundliche Oma“ zu senden. Das machen wir gern.

Von Markus Scharf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt