Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Stadtwald ökologisch spitze

Inventur durch Greenpeace Göttinger Stadtwald ökologisch spitze

Göttingen. Spitzennote für den Göttinger Stadtwald: Als einer der wenigen in Niedersachsen mit einer großen geschlossenen Waldfläche „ist er einfach Klasse“, bewertete eine Greenpeace-Sprecherin am Donnerstag den Göttinger Forst. Zuvor hatten etwa 30 Aktivisten der Umweltschutzorganisation das städtische Areal an der Ostflanke der Stadt penibel unter die Lupe genommen.

Voriger Artikel
Sterne, Holz und Alkohol
Nächster Artikel
Mehrheit hat gewechselt

„Einfach Klasse“: Umweltschützer sind begeistert vom Göttinger Stadtwald, in dem auch der Bismarckturm steht.

Quelle: Mischke

Zwei Wochen lang hatten die Umweltschützer auf mehreren Flächen jeden Baum vermessen – Förster bezeichnen das als Waldinventur. Darüber hinaus hatten sie den Stadtforst bei einem Flug aus der Luft begutachtet.

Dabei habe sich bestätigt, dass der etwa 1600 Hektar große Wald „so ist, wie sich Naturschützer es vorstellen“, ergänzte die Greenpeace-Sprecherin: „an der Natur ausgerichtet und an der natürlichen Dynamik“. Zugleich diene er als Bürgerwald vorbildlich dem Gemeinwohl.

Hintergrund der Waldkartierung: Vor 18 Jahren hatte Greenpeace mit dem Stadtforst vereinbart, dass der Wald nach streng ökologischen Richtlinien bewirtschaftet werden soll.

Mit der jetzigen Inventur wollte die Initiative prüfen, wie sich der sogenannte Habitatwald seitdem entwickelt hat. Detaillierte Auswertungsergebnisse dazu würden zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

„Das ist natürlich eine wunderbare Bestätigung für unsere Arbeit“, kommentiert Forstamtsleiter Martin Levin die positive Bilanz.

Göttingen gehe schon lange diesen naturnahen und nachhaltigen Weg bei der Waldnutzung. Nebeneffekt: Von der sehr umfangreichen Bestandsaufnahme durch Greenpeace könne auch der Betrieb bei seiner weiteren Arbeit profitieren.

„Solche ökologisch wertvollen Wälder wie unser Stadtwald sind die besten Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel“, kommentierte die Landtagskandidatin der Grünen, Marie Kollenrott, am Freitag die Greenpeace-Bilanz. Sie hatte die Aktivisten zeitweise begleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Forst als internationales Vorbild
Einfach Klasse“: Umweltschützer sind begeistert vom Göttinger Stadtwald, in dem auch der Bismarckturm steht.

Besser geht es nicht: Der Göttinger Stadtwald ist Spitze – Note Eins mit Auszeichnung. Viele alte Bäume, geschützte Urwaldbestände und ein schonender Umgang selbst beim Holzeinschlag: Damit sei der Stadtforst in Deutschland und international ein Vorbild, lobt Greenpeace.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt