Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gottesdienste, Handwerkskunst und Leckereien

Weihnachtsmärkte in den Gleichener Dörfern Gottesdienste, Handwerkskunst und Leckereien

Heißer Glühwein auf dem Adventsmarkt, saftiger Kuchen beim Weihnachtsbasar und riesige Nadelbäume:  Es weihnachtet in der Gemeinde Gleichen. Interessierte können in der nächsten Woche von Dorf zu Dorf ziehen und Adventsgeschenke kaufen, Handwerkskunst und Puppentheater bestaunen oder einfach bei Pommes und Kaffee plaudern.

Voriger Artikel
Im Wald doch Naturschutz?
Nächster Artikel
Technisches Hilfswerk hilft bei Champagner-Lese

Weihnachtliche Stimmung in Gleichener Dörfern: Dekohäuser mit Glasfaserbeleuchtung.

Quelle: Mischke

Gleichen. Zum Beginn der Adventszeit veranstalten mehrere Dörfer in der Gemeinde Adventsbasare, Weihnachtsmärkte und stellen Weihnachtsbäume auf.

In Ischenrode laden Ortsfeuerwehr und Heimatverein am Freitag, 30. November,  um 18.30 Uhr zum Aufstellen und Anleuchten des Weihnachtsbaumes. Am und im Feuerwehrhaus gibt es Glühwein, Bratwurst und Musik.

Am Sonnabend, 1. Dezember, beginnt der 17. Klein Lengdener Weihnachtsmarkt um 15 Uhr in der Reithalle des RFV Lengder Grund (Schlotes Hof). Der Weihnachtsmann kommt, dazu gibt es Kaffee, Kuchen, Glühwein und Pommes.

Zum Weihnachtsbaumtreffen am Thie bitten die Thiefreunde und der Ortsrat ebenfalls am 1. Adventssonntag um 17 Uhr alle interessierten Bürger – mit Schmalzbroten und Prilleken.

Ebenfalls am 1. Dezember findet der Weihnachtsbasar in Sattenhausen statt. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr auf dem Hof der alten Schule. Die Organisatoren warten mit Puppentheater um 16 und mit einem Gottesdienst um 18 Uhr auf. Außerdem gibt es eine Tombola.

In Bremke stellen der Ortsrat und der Heimatverein am Sonnabend einen Weihnachtsbaum am Schulberg auf. Treffen dafür ist um 15 Uhr an der Kirche beziehungsweise in der Schmiede.

Advent im Schafstall feiern die Diemardener am Sonntag, 2. Dezember, auf dem Klostergut. Ein Gottesdienst eröffnet den Adventssonntag um 10.30 Uhr. Um 15 Uhr kommt ein Weihnachtsmann.

Ebenfalls am 2. Dezember veranstalten der Ortsrat und der Heimatverein Reinhausen einen Weihnachtsmarkt. Hobbykünstler bieten von 12 bis 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Rosental 2, unter anderem Baumschmuck, Bastelarbeiten und Spielzeug an.

Dazu servieren die Reinhäuser Vereine Erbsensuppe, Bratwurst, Kaffee, Kuchen und Glühwein. Bereits am Sonnabend werden die Mitglieder des Ortsrates um 16 Uhr mit Bürgern den Weihnachtsbaum auf dem Thie aufstellen, schmücken und dazu gemütlich plaudern. Trinkbecher sollten mitgebracht werden.

Rund zwanzig Aussteller aus der Region präsentieren Kunsthandwerk beim traditionellen Nikolausmarkt des Fördervereins Historische Spinnerei Gartetal am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 17 Uhr, an der Landesstraße 569 östlich von Klein Lengden. Parallel dazu kann auch der Maschinenpark besichtigt werden.

Von Michael Kerzel

Weihnachtsmärkte der Region
Das Tageblatt hat eine   Liste mit den Weihnachtsmärkten der Region zusammengestellt. Dort finden sich neben den genauen Daten und Öffnungszeiten auch Besonderheiten der jeweiligen Weihnachtsmärkte.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttingen und Region

Weihnachtsmarktfans können sich freuen. Die Zeit des Wartens ist vorbei. In den Städten und Dörfern werden Weihnachtsbäume geschmückt, Buden aufgebaut und Lichterketten aufgehängt. In diesen Tagen beginnen die Weihnachtsmärkte. Und schon bald liegt  der Duft von Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln in der Luft.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt