Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Groß Schneen: Kein Hinweis auf Krebshäufung

Abschlussbericht Groß Schneen: Kein Hinweis auf Krebshäufung

Der Abschlussbericht zu den angeblichen Krebshäufungen in Groß Schneen liegt jetzt vor. Das niedersächsische Landesgesundheitsamt hat, wie bereits auf einer Bürgerversammlung angekündigt, die Ergebnisse Ende März vorgelegt. Das teilte am Donnerstag die Stadt Göttingen mit.

Voriger Artikel
Räuber mit Messer überfallen Spielhalle in Göttingen
Nächster Artikel
Langer Winter: Brennholzselbstwerber bekommen Verlängerung

Groß Schneen: Kein Hinweis auf eine Erhöhung der Neuerkrankungsrate

Quelle: Archivbild

Göttingen / Groß Schneen. Demnach hat der Abschlussbericht die bereits auf der Versammlung vorgestellten Ergebnisse bestätigt: „Hiernach basiert die im Herbst 2012 berichtete deutliche Krebshäufung auf unzutreffenden Dokumentationen und Berechnungen“, so Stadtsprecher Detlef Johannson.

Auf Basis der den zwei Strafanzeigen beigefügten Fall-Listen ergebe sich nach Mitteilung des Gesundheitsamtes Göttingen kein Hinweis auf eine Erhöhung der Neuerkrankungsrate in Groß Schneen in den vergangenen 15 Jahren. Selbst mit ergänzten Krebsfällen aus der Durchsicht der Todesbescheinigungen finde sich kein Hinweis auf eine Häufung.

Der Abschlussbericht im Internet: gturl.de/krebsregister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gesundheitsamt

Die Erhebung der Krebsfälle in einem Wohngebiet in Groß Schneen, für das die Vermutung einer erhöhten Zahl an Krebsfällen angezeigt worden war, ist abgeschlossen. Das Gesundheitsamt für Stadt und Kreis Göttingen beginnt mit dem Abschlussbericht.

mehr
Anzeigenspezial
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt