Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Hagebaumarkt will expandieren

Plänen zugestimmt Hagebaumarkt will expandieren

Die Expansionspläne der Firma Dreyer Baustoffe GmbH aus Hann. Münden haben im Stadtentwicklungsausschuss parteiübergreifend Zustimmung gefunden. Das Unternehmen, das im Ortsteil Gimte einen Hagebau-Heimwerkermarkt betreibt, will seine Verkaufsfläche von derzeit knapp 3000 auf 4600 Quadratmeter erweitern.

Der Ausschuss stimmte auch für eine Ausweitung des Flächenanteils für sogenannte Randsortimente von fünf auf zehn Prozent. Das Unternehmen will sich so auf ein verändertes Kaufverhalten einstellen. Stadtplaner Siegfried Pflum machte darauf aufmerksam, dass der früher im Auefeld ebenfalls ansässige Baustoffgroßhandel mit einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern nicht mehr bestehe. Firma Dreyer will im Zuge der Erweiterung 35 zusätzliche Parkplätze schaffen. Unter Ausnutzung des Geländes, das zur Bundesstraße hin ansteigt, sollen Parkdecks entstehen.

Parkplätze in Bauverbotszone

Dagegen sprach sich jedoch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim aus. Außerhalb geschlossener Ortschaften sei entlang von Bundesstraßen ein 20 Meter breiter Streifen von Bebauung freizuhalten. Daran ändere nichts, dass Dreyer an dieser Stelle bereits Parkplätze unterhalte. Auf Vorschlag der Verwaltung sollen nun die Steine, die den Ortsausgang markieren, umgesetzt werden. Sie würden von der Stadt aus gesehen hinter dem Automobilzulieferer WMU aufgestellt werden. Dort endet heute die geschlossene Bebauung der Stadt. Mit dem Versetzen der Steine wäre dann aber die hoch verschuldete Stadt für die Unterhaltung der Rad- und Gehwege entlang verantwortlich. Die Kosten für den knapp 100 Meter langen Abschnitt werden auf jährlich 100 Euro beziffert.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt