Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Haupthaus des Göttinger Hainberg-Gymnasiums wird 100

Prächtiger Altbau Haupthaus des Göttinger Hainberg-Gymnasiums wird 100

Es gehört zu den markantesten Gebäuden im Bereich des Friedländer Weges, und durch sein großes Portal sind schon Tausende Schüler gegangen: An diesem Pfingstwochenende wird das Hauptgebäude des Göttinger Hainberg-Gymnasiums (HG) 100 Jahre alt.

Voriger Artikel
Teures Parken, Taufen in der Grone und Rock am Waggon
Nächster Artikel
Siebtes Schnullerbaumfest im Göttinger Cheltenhampark

Markanter Bau am Friedländer Weg: Ältester Gebäudeteil des Hainberg-Gymnasiums.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Es ist ein prächtiger Altbau mit zwei quadratischen Flügeln, die durch einen langgezogenen Riegel verbunden sind. Den damaligen Oberbürgermeister Georg Friedrich Calsow zitierte das Göttinger Tageblatt nach der Eröffnungsfeier dennoch mit der fast bescheidenen Feststellung: „Mit einfachen Mitteln, aber in Form und Farbe ästhetisch wirkend, ist etwas schönes, harmonisches geschaffen worden.“

Umgerechnet hat das Gebäude nach HG-Angaben nur 270 000 Euro gekostet. Es war der dritte Standort der einstigen Mädchenschule: Im Gründungsjahr 1866 zog die „Städtische Höhere Töchterschule“ in die Alte Post am Ritterplan.

1880 bekam sie ein neues Gebäude in der Nikolaistraße (heute Bonifatiusschule). Als selbst ein „Nebengebäude“ in der Wilhelm-Weber-Straße nicht mehr ausreichte, wurde vor 100 Jahren das jetzige HG-Haupthaus errichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt