Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Haus in Hann. Münden unbewohnbar

Exposion in der Küche Haus in Hann. Münden unbewohnbar

Erst Feuer, dann ein lauter Knall: Nach einer Exploion ist ein Haus in Hann. Münden einsturzgefährdet.

Hann. Münden. Explosion in einem Wohnhaus: In der Wilhelmshäuser Straße ist in der Nacht zum Montag eine Wohnung in Brand geraten, danach gab es eine Explosion. Der 67-jährige Bewohner konnte sich unverletzt retten. Nach Polizeiangaben hörten andere Bewohner des Hauses gegen 0.20 Uhr einen lauten Knall und Hilferufe. Das Haus war bereits stark verqualmt als ein 70-jähriger Bewohner dem 67-Jährigen anschließend zur Hilfe eilte. Beide konnten das Haus verlassen, nachdem sie in der Küche ein Feuer gelöscht hatten. Durch die Druckwelle der aus unbekannter Ursache ausgelösten Explosion wurde ein Teil der Giebelwand etwa 50 Zentimeter nach außen gedrückt. Nach einer Begutachtung durch einen Statiker der Stadt ist das Gebäude aufgrund akuter Einsturzgefahr unbewohnbar. Zwei Hausbewohner wurden in Unterkünften untergebracht. Die restlichen Bewohner kamen bei Verwandten unter. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. Ein Teil der Außenwand wurde von der Stadt Hann. Münden entfernt. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt