Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Heidkopftunnel wird erneut gesperrt

Wartungsarbeiten Heidkopftunnel wird erneut gesperrt

Der vermutlich wartungsintensivste Straßentunnel der Bundesrepublik Deutschland wird erneut dichtgemacht. Wieder „wegen turnusmäßiger Wartungsarbeiten an den technischen Anlagen“ müsse der Heidkopftunnel in der kommenden Woche gesperrt werden, erklärt die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Voriger Artikel
Kein Stopp der Fusion zwischen Göttingen und Osterode
Nächster Artikel
Zwei Kilometer lange Ölspur in Angerstein

Mal wieder gesperrt: der Heidkopftunnel.

Quelle: Hinzmann

Reiffenhausen.  Die Wartungsarbeiten finden statt von Dienstag, 12. März, bis Donnerstag, 14. März. Die Autobahn 38 wird dafür in der Nacht zum Mittwoch jeweils in der Zeit von 19 bis 5 Uhr ab Arenshausen in Richtung Westen, in der Nacht zum Donnerstag ab der Anschlussstelle Friedland in Richtung Osten gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ursache unklar
Unfall im Heidkopftunnel auf der A 38: In der Nacht zum Freitag ist dort ein 26-Jähriger tödlich verunglückt.

Ein 26-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Freitag im Heidkopftunnel bei Friedland auf der Autobahn 38 tödlich verunglückt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Mann mit seinem Ford Fiesta im Verlauf der A 38 den Tunnel in Richtung Göttingen auf der linken von zwei Fahrspuren mit stark überhöhter Geschwindigkeit befahren.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt