Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hilfe für Erdbebenopfer aus der Region

Auftakt der Aktion Hilfe für Erdbebenopfer aus der Region

„Die Region hilft Japan direkt“ heißt die Spendenaktion, die am Freitag, 25. März, in der Universitätsaula am Wilhelmsplatz ins Leben gerufen wurde. Die Universität, die Stadt Göttingen und weitere Einrichtungen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport wollen damit in Not geratenen japanischen Studierenden und jungen Wissenschaftlern helfen.

Voriger Artikel
Bald tickt am Alten Rathaus eine neue Uhr
Nächster Artikel
Wie der König von England: Der Kampf gegen das Stottern

Steuerte japanische Klänge bei: Dietmar Herringer.

Quelle: CH

Die beteiligten Organisationen werden in den kommenden Wochen und Monaten Veranstaltungen organisieren, deren Erlös direkt den von der Erdbeben-Katastrophe betroffenen jungen Menschen zu Gute kommen soll. So plant das Göttinger Symphonie Orchester ein Wohltätigkeitskonzert zusammen mit der Stadtkantorei in der Johanniskirche. Olaf Feuerstein, Inhaber von Freizeit In und Bullerjahn im Alten Rathaus, organisiert für den 13. April in der Innenstadt-Traditionsgaststätte ein Wohltätigkeitsessen. BG-Basketballtrainer John Patrick arbeitet an einem Trainingsspiel seiner Mannschaft mit der japanischen Basketball-Nationalmannschaft in der Lokhalle.

Als Gastredner betonte der Heidelberger Japanologe Prof. Harald Fuess gestern, dass der Rückzug vieler Mitarbeiter deutscher Unternehmen aus Tokio den Japanern das falsche Signal vermitteln könne, man könne sich auf deutsche Hilfe nicht verlassen. „Diese Leute werden Probleme in Japan haben“, meinte der Präsident der „European Association for Japanese Studies“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt