Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hilfe für Sozialarbeit, Tafel und Mission

Päckchen von Schülern Hilfe für Sozialarbeit, Tafel und Mission

Es gibt auch in Krisenzeiten Wohltäter, die armen und einsamen Menschen zur Weihnacht ein wenig Freude bereiten. Vor den Festtagen haben die etwa 400 Schüler der Göttinger Bonifatiusschule II Pakete für Besucher der Straßensozialarbeit in Göttingen gepackt. Schüler vom Felix-Klein Gymnasium unterstützen zugleich die Göttinger Tafel mit rund 400 Weihnachtspäckchen.

Voriger Artikel
Sommergast ist erwacht
Nächster Artikel
Else Schön wird 100 Jahre alt

Vor allem Nützliches: Transporter mit Geschenken beladen.

Quelle: CR

Winterjacken, Schuhe und Spielsachen – es sind vor allem nützliche Dinge, die Schüler der Boni II gepackt haben. Und immer liege auch eine Karte mit einem persönlichen Gruß für die Empfänger bei der Straßensozialarbeit dabei, sagt Lehrerin Christiane Günther. Aufmunternde Zeilen und ein Zeichen, dass jemand an sie denkt, seien auch für die Besucher der Göttinger Tafel oft wichtiger als Materielles, sagt FKG-Lehrerin Claudia Mattlin. Die Tafel gibt Essen an Bedürftige aus. Weil Göttingen im Sommer mit einer Sonderaktion das Lebensmittellager gefüllt habe, seien die FKG-Päckchen überwiegend mit weihnachtlichem Backwerk, Süßigkeiten und Kerzen gefüllt.
Etliche Jugendliche aus der Stadt haben vor Weihnachten auch die Göttinger Bahnhofsmission und ihre Gäste beglückt. Eine Gruppe, die wöchentlich beim Stadtjugendring das Bildkarten-Spiel „Yu-Gi-Oh“ spielt, hat bei einem Turnier Konservendosen als Startgeld angenommen. Ergebnis: 175 Dosen Eingemachtes für die Bahnhofsmission.

us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt