Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hinter den Kulissen einer „fidelen“ Stadt

Stadtführungsfestival Hinter den Kulissen einer „fidelen“ Stadt

Was passiert  im Primatenzentrum Göttingen? Wie wird das Göttinger Tageblatt gedruckt? Wie sieht es in der Synagoge aus? Wie produziert Novelis? 

Voriger Artikel
Neue Küche für 1,4 Millionen Euro
Nächster Artikel
Gymnasien verweigern Inklusion als Schwerpunkt

„Ein gar fideles Städtchen“: Enno Grebe führt als Georg August Tennstedt durch die Stadt- und Universitätsgeschichte.

Quelle: EF

Göttingen. Blicke hinter die Kulissen vieler Göttinger Einrichtungen und Firmen bietet ab Sonnabend, 13. Oktober, das Stadtführungsfestival „Göttinger Entdeckungstouren 2012“.

Bereits zum fünften Mal wird es von der Tourist-Information in diesem Jahr veranstaltet. Bis zum 3. November ist täglich mindestens eine Führung im Angebot, kündigen die Veranstalter an.

„Nach den großen Erfolgen in den vergangenen  Jahren gibt es auch 2012 mehr als drei Wochen lang 26 ungeahnte Möglichkeiten, die Stadt, ihre Geschichte und ihre Geschichten bei den unterschiedlichsten Rundgängen auf besondere Weise zu entdecken. Beim Blick hinter die Kulissen öffnen sich wieder viele Türen, die sonst für die breite Öffentlichkeit verschlossen bleiben.“ Dazu gehören auch das Gefängnis in Rosdorf, das Klinikum, die Berufsfeuerwehr, die Saline Luisenhall oder das Neue Rathaus.

Neu im Angebot sind etwa Führungen zu den Themen „Film- und Theaterstadt Göttingen“ oder „Handel im Wandel – Traditionsgeschäfte in Göttingen“. Ins 19. Jahrundert führen die Kostümführungen „Göttingen ist ein gar fideles Städtchen“ oder „Chöttinger Stadtpatrullje 1854“. Letztere wird diesmal speziell für Rollstuhlfahrer angeboten. Ebenso im Programm: ein Stadtrundgang für Sehbehinderte. Im Angebot sind auch Führungsklassiker wie der Gang durch die Unterwelt der Stadt oder eine Fahrt im Londonbus.

Programmhefte und Tickets für die Führungen gibt es in der Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 9. Die Tourist-Information weist darauf hin, dass die Teilnehmerzahl für alle Führungen begrenzt ist. „Nur wer ein Ticket rechtzeitig im Vorverkauf erwirbt, kann mit Sicherheit an seiner Wunschführung teilnehmen“, heißt es.

goettingen-tourimus.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttinger Primatenzentrum

Weltweit sind 25 Affenarten vom Aussterben bedroht. Forscher des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) in Göttingen sind beteiligt an der Suche nach den bedrohten Arten.  „Mit der Kombination aus Forschung und Artenschutz leistet das DPZ einen wichtigen Beitrag zum Kampf gegen das Aussterben dieser Arten“, sagt Dr. Christian Roos. 

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt