Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Historische Stadführung in Göttingen

Zur Reformation Historische Stadführung in Göttingen

Das Lutherjahr "500 Jahre Reformation“ wird in diesem Jahr weltweit mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Aus diesem Anlass veranstaltet die Tourist-Information am Sonntag, 16. Juli, einen Stadtrundgang unter dem Motto „Stadt im Streite die Best, standest zu Luther fest - Die Reformation in Göttingen“.

Voriger Artikel
330 Vereinsmitglieder auf dem Markt
Nächster Artikel
Lokhallen-Flohmarkt am Sonntag

Denkmal Martin Luthers in Wittenberg.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Zwölf Jahre nachdem Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug, wurde Göttingen im Jahr 1529 lutherisch, teilt die Tourist-Info mit. Luther selbst schrieb demnach das Vorwort zur neuen Göttinger Kirchenordnung.

Die eineinhalb stündige Führung beginnt um 14 Uhr am Alten Rathaus. Die Teilnehmer lernen bei diesem Rundgang die historischen Stätten der Reformation in Göttingen. Außerdem laufen ihnen bei dieser kleinen Zeitreise politisch taktierende Ratsherren oder katholische Pfaffen über den Weg, kündigt die Tourist-Info weiter an. Es ist der zweite Rundgang im Lutherjahr. Karten für die Stadtführung sind in der Tourist-Information im Alten Rathaus erhältlich oder unter der Telefonnummer 0551/4998031. kf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt