Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Holz vor den Hütten: Stadt lässt „Hauptwege“ räumen

Verwaltung reagiert Holz vor den Hütten: Stadt lässt „Hauptwege“ räumen

Die Stadt rudert zurück. Gestern hat der Fachbereich Ordnung angeordnet, dass die Holzhackschnitzel, die für den Weihnachtsmarkt großflächig auf der Südseite des Marktplatzes verteilt worden sind (Tageblatt berichtete), zumindest zum Teil wieder verschwinden müssen. So sind die „Hauptwege“, wie Fachbereichsleiter Manfred Kuhlmann erläutert, geräumt worden. So sollte es allen möglich sein, sich ungehindert auf dem Markt zu bewegen.

Voriger Artikel
Elliehäuser und Ärzte retten seltene Wildkatze
Nächster Artikel
Spenderin bestohlen

Freie Fahrt: geräumte Wege.

Quelle: FRI

Göttingen. Zur Markteröffnung am Mittwoch hatte Carmen Franz, Vorsitzende des Behindertenbeirates, scharfe Kritik an dem Holzbelag geäußert. Kuhlmann räumt gegenüber dem Tageblatt ein, dass es ein Fehler war, den Beirat nicht vorab informiert zu haben. „Es ist kein böser Wille gewesen. Das Problem ist einfach nicht gesehen worden“, sagt Kuhlmann. Die Standbetreiber hätten es mit den Holzhackschnitzeln gut gemeint. Das sei im „allgemeinen Einverständnis“ auch mit der Stadt geschehen.

Eine der Standbetreiberinnen ist Ursula Recke, Besitzerin der „Glühweinhütte“ vor dem Alten Rathaus. Ihr gefallen die Holzhackschnitzel: „Es sieht sehr gemütlich aus und in anderen großen Städten ist es genauso.“ Eine Rollstuhlfahrerin hingegen empfindet die Schnitzel als Zumutung. Auch wenn nun barrierefreie Wege geschaffen worden sind, kommt sie nur langsam voran.

Andere Besucher des Marktes sehen die weihnachtliche Dekoration auf dem Boden rund um die Hütten zwiespältig: „Es trägt viel zur Atmosphäre bei, aber es muss schließlich auch wieder sauber gemacht werden“, sagt ein Jugendlicher, der seinen Namen nicht nennen möchte. Philipp Blank (23) und Maike Kamp (20), Verkäufer im Glühweinstand „Heimatglühen“, bringen es auf den Punkt: „Schön ist es schon, aber es darf niemanden hindern, den Weihnachtsmarkt zu besuchen oder ab nächster Woche den neuen Fahrstuhl am Alten Rathaus zu benutzen.“

mib/fri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Empörung beim Behindertenbeirat

Alle Jahre wieder. Pünktlich um 16 Uhr am letzten Mittwoch im November wird der Göttinger Weihnachtsmarkt eröffnet. Gestern gab Bürgermeister Ulrich Holefleisch (Grüne) mit Gänseliesel Sophie Heinemann den Startschuss zu 30 Markttagen  rund um das Alte Rathaus und Johanniskirche. Musikalisch, auch das hat Tradition, begleitete der Kinderchor der Albanischule unter der Leitung von Cornelia Kreische die Eröffnung.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt