Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
IGS ist nominiert

Deutscher Schulpreis IGS ist nominiert

Die Göttinger Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule (IGS) ist eine von 15 Schulen in Deutschland, die für den Deutschen Schulpreises 2011 nominiert worden ist. Das teilte die Initiative „Der Deutsche Schulpreis“ gestern mit. Die Preisverleihung findet im Juni in Berlin statt. Den mit 100 000 Euro dotierten Hauptpreis vergibt Bundespräsident Christian Wulff.

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren setzten sich die 15 Schulen unter insgesamt 119 Bewerbern durch. Die Jury hatte zunächst 20 Schulen ausgewählt, die im Januar und Februar von Juryteams vor Ort besucht und geprüft wurden. Von den 15 nominierten Schulen werden sieben ausgezeichnet. Neben dem Hauptpreis werden vier weitere Preise, die mit je 25 000 Euro dotiert sind, vergeben. Außerdem werden zwei Sonderpreise in Höhe von je 15 000 Euro ausgelobt. Seit 2006 schreiben die Robert-Bosch-Stiftung und die Heidehof-Stiftung den Deutschen Schulpreis aus. Er ist mit insgesamt 230 000 Euro der höchstdotierte Schulwettbewerb in Deutschland.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt