Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Im Dezember ziehen Samariter um

Neubau Im Dezember ziehen Samariter um

Rettung naht im Südwesten des Landkreises Göttingen künftig noch schneller. Der Arbeiter Samariter Bund (ASB) startet künftig aus einer neuen Rettungswache am westlichen Ortsrand Friedlands gleich an der Witzenhäuser Straße (B 27). Schon in der ersten oder zweiten Dezemberwoche soll das für rund 230 000 Euro erbaute Gebäude in Betrieb gehen.

Voriger Artikel
Ausstellung über das Element Wasser
Nächster Artikel
Förderprojekte an Brüder-Grimm-Schule

Neue Rettungswache: Der ASB will bereits im Dezember einziehen.

Quelle: Mischke

Sechs Standorte für Rettungsfahrzeuge betreibt der ASB im Landkreis. In Friedland, zuständig für Teile der Gemeinden Friedland (alles westlich der Bahnlinie), Rosdorf, Eichsfeldkreis und Neu Eichenberg sowie teils auch für die Autobahnen 7 und 38, ist das Rettungsfahrzeug seit 1994 im Gebäude der Gemeinde untergebracht, in dem auch die Feuerwehr ihr Zuhause hat. Dort allerdings, so Geschäftsführer Erich John, reichen die Räume schon lange nicht mehr. Nur einen Raum, Küche und Ruheraum, aber keine Sanitäranlagen, gibt es. Die Toilette ist zusammen mit der Feuerwehr zu nutzen. Der Zustand entspreche nicht mehr den Hygiene- und Arbeitssicherheits-Anforderungen, so John.

Deshalb hat der ASB ein Grundstück am Ende des Kookweges unweit der Bundesstraße 27 gekauft und im August mit dem Bau begonnen. Bereits in wenigen Wochen ist die neue Rettungswache bezugsfertig. Eine offizielle Einweihung mit Tag der offenen Tür soll es aber erst im Frühjahr geben.

Zehn Mitarbeiter beschäftigt der ASB in Friedland. Der Rettungswagen ist stets mit zwei Kräften sowie meist mit einem zusätzlichen Praktikanten besetzt. Die Rettungswache versieht Dienst rund um die Uhr. Es ist der erste Neubau einer Rettungswache seit Inbetriebnahme von Staufenberg 1993 und Umbau der DRK-Wache Gieboldehausen 1996. Nach gleichem Bauplan will der ASB im kommenden Jahr auch in Dransfeld eine neue Rettungswache bauen. Die Grundstücksverhandlungen sind schon abgeschlossen.
Was aus den frei werdenden Räumen im Feuerwehr-Gebäude wird, ist noch unklar. Die Gemeinde, die das Gebäude bisher vermietete, hat noch keine Pläne.

Von Jürgen Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt