Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Beschwerden über Krankenhaus-Abläufe

Gesundheitseinrichtungen Beschwerden über Krankenhaus-Abläufe

Die meisten Beschwerden in deutschen Krankenhäusern betreffen Wartezeiten oder komplizierte Abläufe bei der Versorgung. Das geht aus einer am Freitag in Göttingen vorgestellten Statistik des Bundesverbandes Beschwerdemanagement für Gesundheitsrichtungen hervor.

Voriger Artikel
Jagdsteuer bleibt
Nächster Artikel
Geld für Gipsmuseum

Flur mit Betten in einem Krankenhaus.

Quelle: dpa

Göttingen. Die meisten Beschwerden in deutschen Krankenhäusern betreffen die Organisation und Logistik in den Kliniken. So rügten im vergangenen Jahr 23 Prozent der Beschwerdeführer lange Wartezeiten oder komplizierte Abläufe bei der Versorgung, wie aus einer am Freitag in Göttingen vorgestellten Statistik des Bundesverbandes Beschwerdemanagement für Gesundheitsrichtungen hervorgeht. An zweiter Stelle folgten Beschwerden zum Gebäude und der Ausstattung (16 Prozent) sowie zu missglückter Kommunikation zwischen Patienten, Angehörigen und medizinischem Personal.

82 Prozent aller 2016 von Patienten oder Angehörigen erhobenen Beschwerden seien im Nachhinein als berechtigt anerkannt worden, hieß es weiter. In elf Prozent der Fälle hatten die Beschwerden sogar eine „hohe Relevanz“ – sie betrafen etwa Behandlungsfehler, die Gefährdung der Sicherheit von Patienten oder eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten. In diesen Fällen habe „dringender Handlungsbedarf“ bestanden, teilte der „Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen(BBfG)“ mit, der am Donnerstag und Freitag seine Herbsttagung in der Universität Göttingen hatte.

Für die Erhebung hatten der Bundesverband und ein Dienstleister für Klinik-Beschwerde-Software 923 Krankenhäuser befragt. Davon beteiligten sich 213 Kliniken an der Umfrage.

Von epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt