Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
In Querverkehr gerutscht

Zwei Verletzte In Querverkehr gerutscht

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 205 bei Scheden-Meensen sind heute Morgen, 18. Februar, zwei Autofahrer verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Ein 34-Jähriger aus Dransfeld befuhr mit seinem Audi die Kreisstraße 205 von Jühnde kommend in Richtung Meensen. Vor der Einmündung zur K 206 bremste er sein Fahrzeug ab, rutschte aber auf eisglatter Fahrbahn in den Einmündungsbereich und kollidierte dort mit dem Passat eines 54-jährigen Mündeners, der die K 205 aus Scheden kommend in Richtung Meensen befuhr. Der Dransfelder wurde dabei in seinem Audi eingeklemmt und musste von Feuerwehrkräften aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde schwer verletzt in ein Göttinger Krankenhaus gebracht. Der Passat-Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich in ein Mündener Krankenhaus eingeliefert.
Die Schäden betrugen insgesamt rund 11000 Euro. Die K 205 musste für die Zeit der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 08.20 Uhr voll gesperrt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Hann.
Münden, Meensen und Scheden eingesetzt.

ots/fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt