Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° bedeckt

Navigation:
Innovation in Politics: Göttingens Landrat geht leer aus

Wien Innovation in Politics: Göttingens Landrat geht leer aus

Die Top 10 hatte er sicher, doch für den Spitzenplatz hat es für Göttingens Landrat Bernhard Reuter beim Innovation in Politics Award nicht gereicht. Angetreten war er in der Kategorie Ökologie mit dem Projekt „Dörfer wetteifern um den Klimaschutz“. „Ich bin stolz auf die Finalteilnahme“, sagte Reuter.

Voriger Artikel
Lichterkette am Himmel über Göttingen
Nächster Artikel
Den Vögeln das Leben erleichtern

Bernhard Reuter (SPD)

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. „Platz eins ist es nicht geworden. Aber allein die Nominierung für die Endrunde ist eine großartige Anerkennung der Arbeit in der Kreisverwaltung, für die ich hier stehe.“

Die Preisverleihung fand nach Angaben der Göttinger Stadtverwaltung am Mittwochabend im Kreis von 500 europäischen Gästen im Wiener Rathaus statt. Eine Jury aus 1000 repräsentativ gewählten Europäern hatte die ursprünglich 589 Vorschläge bewertet und 90 Finalteilnehmer ausgewählt. Die Entscheidung fiel auf Basis von sechs Kriterien: Innovation, Vertrauensbildung, Mobilisierung, Kooperation, Nachhaltigkeit und Effizienz.

Von Axel Wagner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
GT-Nightlounge im Amavi Wild Göttingen am 9.12.2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt